Daniel Wörz (hier Dritter von rechts) reist mit dem DTB-Team in die USA.

Böckinger Wörz für US-Reise nominiert

In diesem Jahr nimmt zum erstmals eine deutsche Delegation am Junior International Team Cup vom 17. bis 23. Januar in Houston (USA) teil. Der Wettkampf gilt als Standortbestimmung der Turner, die sich für das European Youth Olympic Festival 2017 (EYOF) vorbereiten. Mit dabei aus dem schwäbischen Verbandsgebiet ist der Böckinger Daniel Wörz.

Diese zweite Auflage der US-amerikanischen Veranstaltung ist in erster Linie ein Mannschaftswettkampf für Junioren bis 17 Jahre. In diesem Jahr treten Mannschaften aus acht Ländern an. Diese sind USA, Kanada, Japan, Großbritannien, Kolumbien, Australien und Deutschland.

Für  Deutschland gehen in Lukas Kochan (SC Cottbus), Maurice Praetorius (KTV Chemnitz), Daniel Wörz (TG Böckingen), Daniel Schwed und Karim Rida (beide SC Berlin) die Schützlinge von Junioren-Cheftrainer Jens Milbradt an die Geräte.

weitere News

"Übungsleiterin Kinderturnen 2020" ist vom SV Illingen 

Für strahlende Augen und gute Laune sorgt normalerweise Nicole Binici selbst, wenn sie beim SV Illingen 1906 e.V. in der Turnhalle steht und die...

Weiterlesen

Michael Leyendecker neuer DSJ-Vorsitzender

DTJ-Vorsitzender entscheidet Rennen um Vorsitz der Deutschen Sportjugend für sich.

Weiterlesen

Premiere der RSG-Bundesliga

Zum ersten Mal in der sportlichen Geschichte treten die RSG-Gymnastinnen bundesweit gegeneinander an.

Weiterlesen