U 16 Jürgen-Wegener-Pokal

Schwaben verteilen keine Geschenke
Doppelerfolg für die U16-Faustballer beim Jürgen-Wegner-Pokal in Dennach
Das Wetter war durchwachsen in Dennach am ersten September-Wochenende. Doch das Ergebnis beim Jürgen-Wegner-Pokal auf der großzügigen Faustballanlage hätte aus Sicht des Schwäbischen Turner-Bundes nicht besser sein können. Bei der deutschen Meisterschaft der Landesverbände in der U16-Altersklasse setzten sich nach zwei hart umkämpften Wettkampftagen und auf schwer bespielbarem Boden jeweils die Gastgeber-Teams durch. Acht Verbände in der weiblichen und sechs in der männlichen U16-Entscheidung sprühten nur so vor Spielfreude und fighteten um jeden Ballgewinn.
Viele ganz knappe Resultate unterstrichen die hohe Leistungsdichte – doch auf den Schwarzwälder Höhen dachten die STB-Mannschaften überhaupt nicht daran, Gastgeschenke zu verteilen. Die zahlreichen Zuschauer sahen spannende Entscheidungen. Das Finale der weiblichen Jugend entschieden die von Stephanie Dannecker und Anna-Lisa Aldinger trainierten Schwäbinnen in zwei Sätzen gegen den Rheinischen Turnerbund für sich. Das Finale des jungen Männer-Nachwuchses ging nach einem Dreisatz-Krimi gegen den Bayerischen Turnspiel-Verband an die Faustball-Schwaben, betreut von Bernd Bodler und Markus Knodel.
Ergebnisse weiblich, u.a.: Rheinland – Schwaben 1:1 (11:7, 3:11), Bayern – Schwaben 1:1 (11:7, 4:11), Sachsen – Schwaben 0:2 (8:11, 4:11), Schleswig-Holstein – Schwaben 0:2 (5:11, 8:11), Niedersachsen – Schwaben 0:2 (8:11, 4:11), Hessen – Schwaben 0:2 (6:11, 9:11), Baden – Schwaben 0:2 (10:11, 5:11); Finale: Schwaben – Rheinland 2:0 (11:6, 11:9).
Platzierungen weiblich: 1. Schwäbischer Turnerbund, 2. Rheinischer Turnerbund, 3. Niedersächsischer Turnerbund, 4. Bayerischer Turnspiel-Verband, 5. Sächsischer Turn-Verband, 6. Schleswig-Holsteinischer Turnverband, 7. Hessischer Turnverband, 8. Badischer Turnerbund.
Ergebnisse männlich: Schwaben – Niedersachsen 2:0 (11:9, 11:10), Schwaben – Rheinland 2:0 (11:4, 11:9), Schwaben – Schleswig-Holstein 1:1 (9:11, 11:4), Schwaben – Hessen 2:0 (11:5, 11:9), Schwaben – Bayern 2:0 (11:7, 11:5); Finale: Schwaben – Bayern 2:1 (11:6, 9:11, 11:9).
Platzierungen männlich: 1. Schwäbischer Turnerbund, 2. Bayerischer Turnspiel-Verband, 3. Schleswig-Holsteinischer Turnverband, 4. Niedersächsischer Turnerbund, 5. Rheinischer Turnerbund, 6. Hessischer Turnverband.

weitere News

Faustball: Dennach bleibt das Maß der Dinge in Europa

Der TSV Dennach bleibt das Maß der Dinge im EFA Champions Cup der Frauen. Die "Pink Ladies" holten in Österreich zum achten Mal in Folge den...

Weiterlesen

TV Unterhaugstett erfolgreichster Jugendverein 2022

Bei der deutschen Faustball-Meisterschaft der männlichen U18-Jugend krönte der TV Unterhaugstett seine überragende Feldsaison mit dem Sieg im...

Weiterlesen

Beim TVU können’s auch die Routiniers

Der TV Unterhaugstett ist in diesem Jahr zweifellos der Nabel des schwäbischen Faustballsports. Deutsche und Süddeutsche Meisterschaften der U18-,...

Weiterlesen