#Fachtagungsfreitag

Hier bekommt ihr von unseren Referenten jeden Freitag nähere Infos und einen kleinen sportlichen Vorgeschmack auf die GYMWELT-Fachtagung am 20. und 21. Oktober 2018 in Albstadt.

Jetzt Anmelden

Die Referenten

Es ist möglich, selbstbestimmter und gelassener, zufriedener und glücklicher auf sich selbst und die Welt zu blicken und so zu leben. Das war zunächst eine Ahnung bei mir, wurde langsam zur Gewissheit und wuchs zur inneren Überzeugung, die mich motiviert, Achtsamkeit zu unterrichten, zu teilen und zu leben.

In meiner Arbeit habe ich über die Jahre immer mehr beobachten und erfahren können, dass körperliche Heilung, Genesung und Gesunderhaltung eines ganzheitlichen Ansatzes bedarf, der den Menschen aktiv einbindet. Mein Unterricht gibt über die Übungsmethode hinaus ganzheitliche Selbsterlebnis- und Selbsterfahrungsmöglichkeiten, die in alle Felder des Lebens ein bewussteres körperliches und geistiges Sein hineintragen.

Dipl. Physiotherapeutin - Lehrerin / Referentin

  • Pilates
  • MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction = Stressbewältigung durch Achtsamkeit)
  • Meditation
  • Entspannungstherapie, -pädagogik
  • Einzelcoaching
  • Buchautorin "Vademecum der Achtsamkeit"

Squad Side Crunch

Gehen Sie in eine tiefe Squat Position. Dazu sind die Füße zu einer breiten Kniebeuge aufgestellt und die Zehen / Knie zeigen dabei nach außen. Beide Hände befinden sich seitlich am Hinterkopf die Ellbogen sind weit außerhalb des Gesichtsfeldes.

In der Aufwärtsbewegung lösen Sie den rechten Fuß vom Boden und führen eine Seitneige auf der rechten Seite durch. Zeitgleich bringen Sie das rechte Knie sowie den rechten Ellbogen zueinander. Den Oberkörper aufrichten, das Bein wieder abstellen und in die tiefe Squat Position zurückkehren. Anschließend dieselbe Bewegung seitengleich wiederholen.

Kräftigung der Beinstreckmuskulatur, Hüftstreckmuskulatur, Hüftbeugemuskulatur, Rückenmuskulatur (langer Rückenstrecker, viereckige Lendenmuskel, Kapuzenmuskel) und Bauchmuskeln (schräge, gerade)

Split Jump Lunges

Sie stehen in einem aufrechten und Schulterbreiten Stand. Beide Hände stemmen Sie in Ihre Hüfte. Den rechten Fuß anheben und einen großen Schritt nach vorne ausführen dabei soweit absenken bis der rechte Oberschenkel etwa parallel zum Boden ist. Der Blick geht gerade aus. Den Bauchnabel sanft nach innen ziehen um die tiefliegenden, stabilisierenden Rumpfmuskeln zu aktivieren.  

Explosiv artig mit dem vorderen Bein vom Boden abdrücken bis man in der Luft die Beine wechseln kann. Beim Landen sollte somit nun das linke Bein vorne sein.

Tipp: Die Sprünge nicht zu hastig hintereinander ausführen, sondern einen kurzen Moment vor jedem Sprung verharren um somit bei jedem einzelnen Sprung mit maximaler Kraft abspringen zu können!

Kräftigung der Hüftstreckmuskulatur, Kniestreckmuskulatur und der Adduktoren; Schnellkraft, Balance und Stabilisation in Sprung- Knie- und Hüftgelenk

Push-up Leg-Cross

Legen Sie sich in Bauchlage auf Ihre Fitnessmatte und gehen in die Liegestützposition. Das Gewicht ruht allein auf den Händen und Zehen. Die Hände befinden sich dabei genau unter den Schultern, die Ellbogen sind leicht gebeugt, die Finger sowie der Bizeps zeigen nach vorne. Spannen Sie Ihre Bauch- und Gesäßmuskulatur an, damit Sie nicht in der Lendenwirbelsäule durchhängen. Der Kopf befindet sich in Verlängerung der Wirbelsäule.

Nun das rechte Bein anheben, dabei das Becken gerade (waagerecht) halten. Dann Ihr rechtes Knie soweit zum linken Ellbogen diagonal nach vorne führen wie möglich. Das rechte Bein sodann nach hinten ausstrecken und diese Bewegung mehrmals langsam wiederholen.

Kräftigung der Brustmuskulatur, Armmuskulatur (Trizeps) und der Bauchmuskulatur (quere, gerade und schräge), Rückenmuskulatur (Rückenstrecker), Hüftbeugemuskel, Hüftstreckmuskel (Gesäß); Ganzkörperstabilisation

Jumping Jack

Stehen Sie in einem aufrechten Hüft- bis Schulterbreiten Stand. Die Füße sind parallel und die Arme befinden sich seitlich am Körper.

Springen Sie vom Boden ab, dabei die Beine etwas mehr als schulterbreit öffnen und landen Sie dabei auf den Fußballen. Bewegen Sie währenddessen die Arme schnell in einem äußeren Bogen nach oben über den Kopf. Nun schwingen Sie die Arme wieder nach unten und Sie springen zurück in die Ausgangsposition.

Hinweis: Dynamisch im eigenen Rhythmus gleichmäßig springen, dabei versuchen so leise wie irgend möglich auf dem Fußballen landen. Die Energie stammt nicht primär aus der reinen (Bein-) Muskelkraft, sondern vielmehr aus der Spannkraft der Plantarfaszie.

Kräftigung der Beinmuskulatur (Abduktoren und Adduktoren) und der Wadenmuskulatur; Herz-Kreislauftraining und ein Koordination Training

Dagmar, du bist auch als Übungsleiterin im Bereich Prävention tätig- welche Kurse gibst du im Verein und was macht dir dabei am meisten Spaß?

„Seit nunmehr 35 Jahren bin ich als Sportlehrerin für den Sportverein Salamander Kornwestheim tätig. Von RückenFit, über Osteoporose-Prävention, Herz-Kreislauf-Fitnessgymnastik, CrossFitness, Aerobic und Stepaerobic geht mein wöchentliches Kursprogramm. Alle Kurse machen mir viel Freude, besonders liebe ich die Stepaerobic seit über zwanzig Jahren.“

Welche Themen liegen dir im Bereich Prävention besonders am Herzen?

Die Prävention im Herz-Kreislauf-Bereich liegt mir besonders am Herzen, da noch immer fast jeder zweite Todesfall die Folge dieser Erkrankungen ist.

Die Schmerzreduktion – vor allem im orthopädischen Bereich – durch richtig dosiertes Training ist ein weiteres wichtiges Thema.“

Was erwartet die Teilnehmer/Innen in deinen Prävention-Workshops bei der Fachtagung?

„Das allerwichtigste: Freude und Spaß an der Bewegung. Ideen für die Vereinsarbeit, Hintergrundwissen und Austausch von Erfahrungen.“