Du möchtest Referent beim Schwäbischen Turnerbund werden?

Um unser Bildungsangebot in Württemberg aktuell und kompetent aufrecht erhalten zu können, haben wir einen kompetenten Pool an Referenten/innen, suchen aber weiterhin stetig nach neuen Referenten/innen für:

  • Fachtagungen und Kongresse des STB
  • Ausbildungen der C- und B- Lizenzen des STB
  • Fortbildungen des STB und seiner Turngaue
  • Aus- und Fortbildungen der DTB-Akademie Schwaben

 

  • Mitarbeit in einem großartigen Team
  • kostenlose Weiterbildung zum Erwerb des DOSB-Ausbilder-Diploms (Methoden- und Sozialkompetenz)
  • Erlangung der WLSB AusbilderCard durch den Besuch des DTB-Ausbilder-Diploms
  • Qualifizierung und Weiterbildung (50% Ermäßigung auf die Teilnehmergebühren für eine STB-Fortbildung pro Jahr)  
  • Kostenlose überfachliche Fortbildungen zur Verlängerung des Ausbilderdiploms
  • regelmäßige Referententreffen
  • kostenlose Multiplikatoren Schulungen im Bereich der Sporttheorie
  • jedes Jahr zwei Freikarten für die TurnGala des STB
  • Referentenhonorar und Fahrtkostenerstattung (derzeitiger Stand 01.01.2023):
    • Fahrtkostenerstattung: 0,30 € pro gefahrene Kilometer
    • Referentenhonorar:  1. Lizenzstufe: 30,00 € pro LE ; 2. Lizenzstufe & DTB-Akademie: 35,00 € pro LE
    • Bei langer Anreise wird eine kostenlose Übernachtung zur Verfügung gestellt

 

Der/Die Referent/in als anerkannter „Fachmann“

  • umfassende Fachkompetenz: d.h., du beherrscht dein Fach souverän
  • Kenntnis der Vereins- und Sportstrukturen sind wünschenswert
  • Teilnahme an geeigneten Fort- und Weiterbildungen 
  • Du solltest mindestens eine C-Lizenz besitzen und optimalerweise besitzt du auch eine Lizenz aus einer höheren Lizenzstufe, als in dem Bereich, den du unterrichtest
  • ein Sportstudium oder entsprechende Ausbildung für den Einsatz von Theorie- und Praxisunterrichten
  • Entsprechende Kenntnisse/Erfahrung aus der Sportpraxis

 

Der/Die Referent/in als „Lern-Helfer“

Erfolgreiche Durchführung einer Unterrichteinheit (situationsgerecht und motivierend, teilnehmerorientiert, praxis-/handlungsbezogen, die Eigenaktivität der Teilnehmer fördernd und fordernd,…)

 

Der/Die Referent/in als „Persönlichkeit“

  • erkennbare Eigenmotivation
  • Authentizität und Überzeugungskraft
  • Selbstvertrauen/persönliche Stärke

 

Der/Die Referent/in als „Lern-Berater“ 

  • dein Kommunikationsverhalten ist offen, dialogorientiert und beziehungsfördernd
  • Kennen, Wahrnehmen und Steuern-Können von Prozessen in (Lern-)Gruppen 

 

Der/Die Referent/in als „Lernender“ 

  • damit das Ausbilderdiplom seine Gültigkeit nicht verliert müssen innerhalb von 4 Jahren überfachliche Maßnahmen im Umfang von 15 LE besucht werden
  • Besuch von Fortbildungen zum unterrichtenden Thema ist wünschenswert (immer auf dem aktuellen Stand sein)

 

Unser Ziel ist eine harmonische und ehrliche Zusammenarbeit. Ein regelmäßiger Austausch mit konstruktiver Kritik sollte stets erfolgen.

1. Durch Initiativbewerbung

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, fülle bitte diesen Auskunftsbogen aus und schicke ihn unserem Ausbildungsteam an der Sportschule in Ruit oder per E-Mail an kochsiek@stb.de.

 

2. Durch Referentenpaten:

Es besteht die Möglichkeit, dass Referenten(innen)/Lehrwarte des STB sich als Pate zur Verfügung stellen und dich als angehende/n Referenten/in „an die Hand“ nehmen. Du hast somit die Möglichkeit zu hospitieren und Unterrichtserfahrung bei den Maßnahmen des Paten zu sammeln und von ihm beobachtet und bewertet zu werden.

Zur Qualitätssicherung haben wir folgenden Weg für die neuen Referenten/innen vorgesehen:

  1. Besuch des Unterrichts in einer Fort- oder Ausbildung bei einem Thema, in dem du später unterrichten möchtest (freiwillig)
  2. Erster Einsatz im Umfang von 2-4 LE in einer Aus- oder Fortbildung des STB oder einen Einsatz bei einem Kongress, bei dem das Ausbildungsteam hospitiert
  3. Bewertungen des/der Referenten/in durch die Teilnehmer/innen (Kurzfeedback)
  4. anschließendes Auswertungsgespräch des Ausbildungsteams mit dem /der Referenten/in

Wenn beide Seiten weiterhin an einer gemeinsamen Arbeit interessiert sind, wird wie folgt vorgegangen:

  1. kostenloser Besuch des DTB-Ausbilder-Diploms (Methoden- und Sozialkompetenz) zur Erlangung des DTB-Ausbilder-Diploms
  2. Weitergabe deiner an die Turngaue/Lehrwarte und das Ausbildungsteam
  3. Einreichen von Fortbildungsangeboten für das folgende Jahr