Informationen zur Zertifikatsverlängerung

Zertifikate haben (sofern nicht unbegrenzt gültig) eine Gültigkeit von 2 Jahren und müssen innerhalb des Gültigkeitszeitraumes mit 15 Lerneinheiten bzw. 8 Lerneinheiten (siehe Ausschreibung) fachspezifischer Fortbildung verlängert werden. Hierzu zählen:

DTB-Aerobic/Step Trainer, DTB-Aerobic-Mastertrainer, DTB-Trainer Group-Fitness, DTB-Master-Trainer Group-Fitness, DTB-Trainer GeräteFitness, DTBAqua-Trainer, DTB-Trainer Wellness und Gesundheit, Rückenschullehrer, DTB-Rückentrainer, DTB-Trainer Pilates sowie DTB-Trainer Dance.

Es muss nur das jeweils höherwertigste Zertifikat verlängert werden.

Beispiel 1: Wenn der DTB-Mastertrainer GroupFitness zur Verlängerung ansteht, muss nicht zusätzlich der DTB-Trainer GroupFitness verlängert werden. Berechnet wird die Gültigkeitsdauer bis jeweils zum Ende des Jahres + 2 Jahre.

Beispiel 2: bestandene Prüfung/erfolgreicher Abschluss im April 2018 = Gültigkeit bis 31.12.2018 + 24 Mon. (2 Jahre) = 31.12.2020.

Verlängert werden die Zertifikate bei der Akademie/der Bildungseinrichtung, bei der die Ausbildung absolviert wurde. Neben einem kurzen, schriftlichen Antrag ist die Kopie des Zertifikates, Kopie der Fortbildungsbescheinigung sowie 3,– Euro in Briefmarken einzureichen.
ANERKENNUNG VON MASSNAHMEN ZUR ZERTIFIKATSVERLÄNGERUNG

Die Anerkennung muss in der Ausschreibung speziell ausgewiesen sein.

Grundsätzlich muss die Hälfte der erforderlichen Lerneinheiten durch eine von der Akademie fachspezifische Maßnahme sein.

Fortbildungen weiterer Landesturnverbände werden zu 50 % angerechnet; Fortbildungen kommerzieller Institutionen auf Anfrage.