WM-Qualifikation der deutschen Turnerinnen

Turn-Deutschland sucht sein Team für die Heim-WM: Am Samstag, 24. August, kämpfen die zwölf besten Frauen des Turn-Teams Deutschland in der SCHARRena Stuttgart um die heißbegehrten Teamplätze für die Weltmeisterschaften in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle.

Nur fünf der zwölf Turnerinnen, die bei der WM-Quali starten werden, kann Bundestrainerin Ulla Koch mit zur Heim-WM im Oktober nehmen. In einem spannenden Wettkampf wird sich entscheiden, wer vom 4. bis 13. Oktober für Deutschland um die Olympia-Qualifikation und die WM-Titel turnen darf.

In der SCHARRena werden unter anderem die Stuttgarterinnen Elisabeth Seitz, Kim Bui und Emelie Petz an den Start gehen. Zudem bekommen die Turnfans auch die Olympiadritte von Rio, Sophie Scheder, und Balkenweltmeisterin Pauline Schäfer sowie die EM-Vierte Sarah Voss zu sehen.

Tickets für die WM-Qualifikation gibt es ab 22 Euro, Wettkampfstart ist um 14 Uhr.

Weitere Informationen unter www.stuttgart2019.de/wm-quali

 

Über die WM-Quali zur Turn-WM Stuttgart 2019

Exakt 80 Tage vor der Turn-WM Stuttgart 2019 (04. bis 10. Oktober 2019) wurden im Rathaus Stuttgart die Startreihenfolgen für die Qualifikationstage ausgelost. WM-Botschafter Fabian Hambüchen und die Nationalmannschaftsturnerinnen Kim Bui sowie Emelie Petz sorgten als 'Glücksfeen' für glückliche Gesichter bei den DTB-Vertretern.

Das Turn-Team Deutschland der Frauen startet am 04. Oktober, ab 13.30 Uhr in der Session I, die Männer starten am 06. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Session II.

Mit der Auslosung der Startreihenfolge ist ein weiterer Meilenstein in Richtung Turn-WM Stuttgart 2019 erfolgreich passiert worden. Nun wissen die mehr als 90 gemeldeten Nationen, darunter auch das Turn-Team Deutschland, wann sie in den Kampf um die WM-Titel und um die Olympia-Qualifikation starten. Im Rathaus Stuttgart hatten sich neben WM-Botschafter Fabian Hambüchen und Vertretern des Turn-Weltverbands sowie Gastgeber Dr. Martin Schairer (Sportbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart) viele weitere Gäste eingefunden. Zudem wurde die Auslosung via Livestream in die ganze Welt gesendet und so der Ruf der Turn-WM und der baden-württembergischen Landeshauptstadt in die Welt hinausgetragen.

Entsprechend erfreut äußerte sich Sportbürgermeister Dr. Martin Schairer: „Die Turn-WM 2019 ist der Höhepunkt des Stuttgarter Sportjahrs. Mit der heutigen Auslosung wird das Veranstaltungshighlight noch konkreter. Insgesamt 92 Nationen werden in der Schleyer-Halle starten – ein Rekord, der zu Stuttgart passt. Unser hervorragender Ruf, was die sportliche Umsetzung, die Organisation aber auch die Begeisterung des Publikums angeht, hat sicher seinen Teil dazu beigetragen. Ich bin mir bereits heute sicher, dass auch diese Turn-WM in der deutschen Turnhauptstadt einen bleibenden Eindruck bei unseren internationalen Gästen sowie Zuschauern hinterlassen wird.“
Podiumtraining für Zuschauer geöffnet

Aufgrund der Auslosungsergebnisse und der ohnehin schon hohen Ticketnachfrage entschlossen sich die WM-Organisatoren, das Podiumstraining teilweise für das Publikum zu öffnen: Am 01. Oktober, Frauen, Session II (mit Team USA) und 02. Oktober, Männer, Session II (mit Turn-Team Deutschland. Das Podiumstraining der deutschen Frauen wird vorerst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sein, da es hier noch Tickets für den Wettkampf am 04. Oktober, Session I, gibt. "Wir wollen durch diesen Schritt allen Turnfans ermöglichen, ihre Turnstars live in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle zu erleben, entweder im Wettkampf, oder im Training", so WM-Geschäftsführer Jörg Hoppenkamps.

Alle Startzeiten sind unter www.stuttgart2019.de/zeitplan zu feinden.

weitere News

Europäische Woche des Sports 2020

Feierlicher hätte die Eröffnung der diesjährigen Europäischen Woche des Sports nicht sein können. Mit Goldregen in der Alten Oper in Frankfurt am Main...

Weiterlesen

3, 2, 1 – Meins!

Vom 21. bis 25. April 2021 steigt das große Kunstturn-EM Spektakel in Basel (Schweiz). Über 350 Athleten aus 40 Ländern und 30 000 Zuschauer werden in...

Weiterlesen

70 Jahre Ehrenamt

Traude Stiefel hat früh mit ihrer Laufbahn als ehrenamtliche Übungsleiterin begonnen. Nach 70 Jahren Ehrenamt schaut die heute 85-jährige auf ihre...

Weiterlesen