Auch STB-Vizepräsident Bildung Sven Lange war beim SPORT TALK 29 im Publikum.

Wie geht’s weiter mit den Spielen?

SPORT TALK 29 der SportRegion Stuttgart unter anderem mit Sven Lange, Vizepräsident Bildung im Schwäbischen Turnerbund im Publikum.

In Reutlingen fand der von Daniel Räuchle moderierte SPORT TALK 29 statt. In der Mensa des Johannes-Kepler-Gymnasium ging es dabei unter dem Motto „Nach Tokio und vor Peking“ um die Olympischen und die Paralympischen Spiele. Das Podium war namhaft besetzt, u.a. nahmen die Olympiasiegerin Franziska Brauße und die Paralympics-Siegerin Andrea Rothfuss an der Diskussionsrunde teil.Neben Franziska Brauße, Andrea Rothfuß und Moderator Daniel Räuchle nahmen noch vier weitere Personen auf dem Podium Platz nehmen. Die Läuferin Sabrina Mockenhaupt, die inzwischen für LV Pliezhausen startet, nahm an drei Olympischen Spielen teil, Beachvolleyballerinnen Karla Borger war zweimal bei Olympia dabei. Robert Hahn ist als Bürgermeister für den Sport in Reutlingen zuständig. Das Podium komplettierte der ehe­malige Mittelstreckenläufer Herbert Wursthorn, der am Olympiastützpunkt Stuttgart als Laufbahnberater ar­beitet. Veranstaltet wurde die Diskussionsrunde von der SportRegion Stuttgart, diesmal in Zusammenarbeit mit der Stadt Reutlingen. Die SportRegion Stuttgart kümmert sich um die interkom­munale Zusammen­arbeit auf dem Gebiet des Sports in der Region Stuttgart. Ihr gehören 54 Kommunen, 38 Sportfachverbände, sechs Sport­kreise sowie der Olympiastützpunkt Stuttgart und der Verband Region Stuttgart an.

SPORT TALK 29 zum Thema "Wie steht es um Olympia und die Paralympics?"

Stimmen zum SPORT TALK 29 unter anderem mit Sven Lange