Die Rope Skipping-Mädchen vom SV Remshalden (von links): Anna Neumayer, Helena Blickle, Sabrina Meyer, Julia Föhl und Aline Magraf (es fehlt: Natalie Decaro). Foto: Peter Schuster

„Wettkämpfe und Auftritte schweißen enorm zusammen“

Erstmalig haben Showgruppen aus dem STB-Gebiet die Möglichkeit bei den Frühjahrsmessen auf der Messe Stuttgart aufzutreten. Die Gruppen dürfen sich vor tausenden Besuchern auf dem Stuttgarter Messegelände präsentieren, denn bei den Frühjahrsmessen strömen in vier Tagen über 100 000 Besucher auf das Messe-Gelände. Die Auftritte könnt ihr am 8. April 2018 zwischen 10 und 18 Uhr direkt im Foyer des Messegeländes bestaunen.

Wir haben mit zwei Gruppen aus dem STB-Gebiet gesprochen, die dabei sein werden.

Nachgefragt bei der Rope Skipping Gruppe vom SV Remshalden


Was ist eure Motivation für den Messeauftritt?
Erfahrungen sammeln in Hinblick auf Auftritte sowie den Spaß an unserer Sportart zu präsentieren, stehen bei uns an oberster Stelle.

Was fasziniert euch an der Sportart Rope Skipping?
Vor allem die verschiedenen Facetten unserer Sportart. Beim Rope Skipping hat man die Möglichkeit verschiedene Figuren zu springen und diese mit verschiedenen Seilen zu variieren. Außerdem das trainieren im Team und damit der Zusammenhalt. Die Wertschätzung untereinander und die gemeinsamen Wettkämpfe und Auftritte schweißen enorm zusammen.

Wieviel Zeit investiert ihr für eure Sportart?
Früher haben wir mehrmals die Woche trainiert, vor allem als wir noch im Wettkampftraining waren. Aktuell trainieren wir einmal die Woche, vor Auftritten öfters und intensiver. Aufgrund von Arbeit und Studium können wir leider nicht mehr Zeit investieren, auch wenn wir das alle gerne tun würden.


Nachgefragt bei Janine Werner, Tänzerin und Trainerin der Gruppe Dance Emotion von der SG Griesingen.

„Der Spaß steht an oberster Stelle“

Was ist eure Motivation für den Messeauftritt und wo seid ihr bisher schon aufgetreten?
Wir freuen uns, wenn in Griesingen und im Umkreis unsere Tänze aufführen dürfen. Es ist toll, einen Tag zusammen mit der Tanzgruppe zu verbringen, hier steht der Spaß an obsterster Stelle und die Tanzgruppe lernt sich noch besser kennen.
Aufgetreten sind wir bereits auf Landesturnfesten. In Ulm war eine unserer Gruppen, die Pintas, die Flashmobgruppe und sorgte auf den Bühnen für Stimmung, das war ein tolles Erlebnis! Zudem nehmen wir jedes Jahr bei dem Tanzwettbewerb des Turngau Ulms und auch anderen Wettbewerben teil. Dorf- oder Firmenfeste nutzen wir auch sehr gerne als Auftrittsmöglichkeit. 

Woher nehmt ihr eure Ideen und Inspirationen für neue Tanzvorführungen?
In der Sommerpause setzen wir uns zusammen und machen uns Gedanken über neue Tänze, das ist meist ein wildes Brainstorming. Entweder uns gefällt ein Lied besonders gut und wir gestalten dazu einen Tanz oder wir haben ein bestimmtes Thema im Blick, zu dem wir dann Lieder suchen. Häufig schwirren uns auch Ideen im Hinterkopf herum, die wir aus bestimmten Gründen noch nicht umsetzen konnten und dann in Angriff nehmen. Unser Ziel ist, einen Tanz zu gestalten, bei dem die Lieder sowie die Tanzschritte und Akrobatik auf das Thema abgestimmt sind.
 
Wie viele Tanzgruppen gibt es bei euch im Verein und wer kommt mit zur Messe?

Bei uns im Verein gibt es insgesamt sieben Tanzgruppen von klein bis groß. Zur Messe kommen die drei ältesten Gruppen, die Dance Emotion (22-30 Jahre), die Pintas (18-21 Jahre) und die Gruppe Locapt (15-18 Jahre).

Alle Auftritte bei den Frühjahrsmessen auf der Kulturbühne findet ihr hier.

Die Gruppe Dance Emotion mit ihrem Auftritt „Wild West“ von der SG Griesingen. Trainiert wird die Gruppe von Janine Werner, Marina Müller und Julia Höß.

weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen