Darja Varfolomeev dominiert auch die 2. WM-Qualifikation. | Foto: Qingwei Chen

Varfolomeev und Kolosov dominieren

Zweite WM-Qualifikation der Gymnastinnen wird von Gymnastinnen aus Schmiden dominiert.

Den zweiten Qualifikations-Wettkampf der Rhythmischen Sportgymnastik konnte am Freitag (12.08.2022) Darja Varfolomeev in Fellbach-Schmiden für sich entscheiden.

Die zweifache EM-Bronzemedaillen-Gewinnerin erzielte im Mehrkampf starke 131,95 Punkte. Ein Wert, bei dem lediglich Trainingskollegin Margarita Kolosov Schritt halten konnte. Die 18-jährige Potsdamerin kam auf 129,20 Punkte. Dritte wurde eine weitere Trainingskollegin aus Schmiden, Melanie Dargel  (TG Worms) mit 119,95 Zählern. „Ich bin insgesamt vom Niveau der sechs Gymnastinnen sehr angetan. Viele haben noch mal am Schwierigkeitsgrad gedreht, von daher kann noch nicht alles sehr stabil sein. Darja und Margarita haben das Feld klar dominiert, von daher werden wir sie nun dem Lenkungsstab für die WM vorschlagen“, erklärte Teammanagerin Isabell Sawade.

Auf den weiteren Plätzen landeten Malvina Chakyr mit 115,70 Punkten, gefolgt von Anna Shenenko (114,30 Pkt.) und Helena Ripken (113,30 Pkt.).

Die Schmidenerin Varfolomeev hatte bereits die erste Qualifikation für die WM in Sofia (BUL) im Rahmen der Finals Ende Juni vor Margarita Kolosov gewonnen.

weitere News

Trampolin DM: Synchron Teams nutzen Heimvorteil

Leonie Adam und Aileen Rösler gewinnen vor heimischen Publikum die Deutschen Meisterschaften im Synchronturnen. Auch Matthias Pfleiderer ist mit...

Weiterlesen

Erste Quali für Turn-WM ohne Seitz

Bei der ersten innerdeutschen Qualifikation für die Turn-Weltmeisterschaften in Liverpool hat Lukas Dauser sich sein WM-Ticket gesichert....

Weiterlesen

Licht und Schatten nach dem ersten Wettkampfwochenende

In einem vorgezogenen Wettkampf am 17.09 in der 3.Bundesliga Nord hatte die KTV Hohenlohe

es mit dem TuS Leopoldshöhe zu tun. Zwar gingen die Geräte...

Weiterlesen