U16 Länderkampf in Cottbus

Beim U-16-Länderkampf am Rande des Cottbuser Turnier der Meister landete die Junioren-Riege des DTB mit einer guten Leistung auf dem dritten Rang. STB-Vertreter Milan Hosseini von der TG Böckingen gehörte zur Junioren-Riege und überzeugte mit seiner Leistung.

Mit 376,50 Punkten platzierte sich das Team von Chefcoach Jens Milbradt, hinter Großbritannien (385,450 Pkt.) und der Schweiz (376,50 Pkt.). Frankreich kam auf 371,95 Zähler, was den vierten und letzten Platz des Ländervergleiches bedeutete. "Es war ein sehr guter Wettkampf unserer jungen Mannschaft. Wir haben sehr stabile technische Vorstellungen abgeliefert, die jedoch noch Defizite in der Schwierigkeit aufwiesen", erklärte Milbradt.

Das Team musste den Verlust von Pascal Brendel verkraften. Er konnte wegen Schulterproblemen nur an vier Geräten turnen. In der Einzelwertung landete der Cottbuser, Willi Binder, mit 76,100 Punkten als bester Deutscher auf Rang fünf. Den Mehrkampf entschied der Brite, Adam Tobin, mit 78,400 Punkten, für sich. Nachwuchsturner, Milan Hosseini (TG Böckingen) landete, nach sehr gut geturnten Übungen, mit 74,35 Punkten auf Rang zwölf. Dies bedeutete, nach Wertungspunkten, zudem seine persönliche Bestleistung in dieser Saison.

weitere News

Internationales Deutsches Turnfest 2021 in Leipzig abgesagt

Das Internationale Deutsche Turnfest wird im kommenden Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der Entwicklung des Pandemiegeschehens wird nach intensivem...

Weiterlesen

Die «S-Klasse» im Turnen rauscht ins Halbfinale

Siegerland, Straubenhardt, Saar und Schwäbisch Gmünd-Wetzgau: Die S-Klasse im Turnen ist nach dem letzten Vorrunden-Wettkampftag mit Vollgas ins...

Weiterlesen

Neue Corona-Verordnung tangiert auch den Vereinssport

Ab dem 19. Oktober gilt in Baden-Württemberg die 3. Pandemiestufe. Daher wurde die allgemeine Corona-Verordnung des Landes angepasst, was auch...

Weiterlesen