Frieder Hindermann wurde am 10. Februar 1941 geboren.

„Turn-Uropa“ Hindermann wird 80

Der Name Hindermann ist im Bereich des Turnens kein unbekannter. Angefangen hat alles mit ihm – Frieder Hindermann.

Der mittlerweile pensionierte Sportlehrer prägte die Turnlandschaft mit seiner impulsiven Begeisterungsfähigkeit und war ein beharrlicher Verwirklicher seiner Visionen. Dabei setzte er sich immer für die gesamte Breite des Sports ein – vom Amateurbereich bis zur Spitze. In seiner aktiven Funktion als Fachgebietsvorsitzender Gerätturnen im STB (von 2002 bis 2010) hat er sich deshalb für die Belange des Kinderturnens genauso eingesetzt wie für den Spitzensport. Dieser lag ihm unter anderem auch besonders in der von ihm mit Erwin Bergmann und Helmut Höfner 1980 gegründeten KTV Hohenlohe am Herzen. Als Vorstandsmitglied setzte er sich aber auch hier für die Förderung von klein auf ein, denn seiner Meinung nach ist es wichtig, dass Kinder bereits früh Sport machen, um eine gute muskuläre Ausbildung zu bekommen. Neben seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten bei der KTV und dem STB war er zudem 52 Jahre Abteilungsleiter Kunstturnen männlich bei der TSG Öhringen und von 1968 bis 2000 stand er in Öhringen aktiv als Trainer in der Halle.

Für sein unermüdliches Engagement wurde Frieder Hindermann mehrmals ausgezeichnet. Der Turngau Hohenlohe verlieh ihm die Ehrenmitgliedschaft, vom STB erhielt er 2006 die Theodor Georgii Plakette in Gold und 2012 ebenfalls eine Ehrenmitgliedschaft.

Seine Leidenschaft für das Turnen hat der 80-Jährige an die nächsten Generationen weitergegeben. Seine Kinder Volker und Thomas waren selbst aktive Turner, genauso wie seine Enkelkinder. Enkel Mike Hindermann turnte in der Jugendnationalmannschaft, Enkelin Giulia Hindermann war Mitglied der Nationalmannschaft Turnen, ihre Schwester Lilia war Mitglied im Juniorenkader Turnen und Trampolinturnen und die große Schwester Marie-Sophie nahm 2008 an den Olympischen Spielen in Peking teil. Mittlerweile ist Hindermann Uropa und wir sind gespannt, was wir in Zukunft von den Urenkeln noch hören werden.

Wir gratulieren dem „Turn-Uropa“ ganz herzlich zu seinem 80. Geburtstag und sind dankbar für alle Errungenschaften, die er dem Turnen geschenkt hat.

weitere News

DTB-Gymnastinnen verpassen Tokio

Die deutsche Gruppe streckt sich bei den Europameisterschaften in Varna vergeblich nach dem letzten Olympia-Ticket.

Weiterlesen

SCHOOLINMOTION bei Jugend trainiert für Olympia

Das STB-Fachgebiet Gerätturnen hat bei der 2018 gestarteten Offensive Gerätturnen unter dem Stichwort: Turnen auf Zeit, mit 4inMotion für den Verein...

Weiterlesen

DTB benennt Turn-Team für Olympische Spiele

Nach dem entscheidenden Qualifikationswettkampf, schaffen es drei schwäbische Turnerinnen zu den Olympischen Spielen.

Weiterlesen