Foto: Simone Ferraro

TSV Schmiden siegt bei Weltmeisterschaft der Vereine in Tokio

Darja Varfolomeev, Lada Pusch und Margarita Kolosov haben bei der Weltmeisterschaft der Vereine in der Rhythmischen Sportgymnastik triumphiert.

Im prestigeträchtigen Aeon-Cup zeigten die drei Athletinnen vom TSV Schmiden in der japanischen Hauptstadt eine unschlagbare Leistung. Varfolomeev und ihre Teamkolleginnen erreichten souverän den ersten Platz mit insgesamt 385,600 Punkten. Damit ließen sie die Ukraine (372,700 Punkte) und das Team aus Israel (350,950 Punkte) hinter sich. Um die finanzielle Belastung für die Gymnastinnen zu minimieren, hatte der TSV Schmiden zuvor eine Spendenaktion gestartet

Durch ihren Sieg haben sich die Weltmeisterinnen automatisch für die Titelverteidigung im kommenden Jahr qualifiziert, wobei die Reisekosten dann von dem japanischen Organisationskomitee übernommen werden. 
 

weitere News

Übungsleiter Kinderturnen: Jetzt noch bis 16. Juni bewerben

Nach einem Jahr Pause sind wir jetzt wieder mit der Auszeichnung Übungsleiter/in Kinderturnen des Jahres zurück. Die Nominierung eurer Übungsleitenden...

Weiterlesen

„4 Motoren“: Turnen für ein stärkeres Europa

Am Wochenende ist es wieder so weit: Vom 15. bis 16. Juni findet der „4 Motoren-Turnwettkampf“ statt. Diesmal in Mortara in Italien. Im vergangenen...

Weiterlesen

Die Finals: Geßwein verpasst Medaille um Haaresbreite

Zum Abschluss der Finals hat Tim-Oliver Geßwein im Trampolinturnen eine Medaille um Haaresbreite verpasst. Am Ende fehlten ihm drei Zehntel auf Rang...

Weiterlesen