Trainersymposium – von Wissenschaft und Spitzensport lernen

Trainer zu sein ist viel mehr als ein- oder mehrmals die Woche in der Halle oder auf dem Sportplatz Anweisungen zu geben. Er oder sie ist Motivator, Organisator und Vorbild zugleich und muss sich vielfältigen Herausforderungen stellen: Wie gelingt gute Talentförderung? Wie der Übergang vom Spitzensportler zum Spitzentrainer? Und was braucht ein guter Trainer überhaupt?

Im Zuge der Eröffnung einer neuen Dreifeld-Sporthalle an der Landessportschule Albstadt werden diese und viele weitere Fragen am Samstag, 15. September, beim "Trainersymposium" des WLSB beantwortet. Ehren- und hauptamtliche Trainer und Übungsleiter aus den Sportvereinen und Fachverbänden sind eingeladen, Fachvorträge zu Selbstverständnis, Ausbildung und zu Tätigkeiten von Trainern zu hören.

Alle Infos und Anmeldung gibt es hier.

weitere News

"Wir sind nur im Team stark"

Jürgen Link ist 1. Vorsitzender des TV Schmie (Turngau Neckar-Enz) und damit wie er selbst sagt ein bisschen „Mädchen für alles“. Was genau zu seinen...

Weiterlesen

SPORT TALK der SportRegion mit STB-Geschäftsführer Ranke

In Leonberg findet am 7. Juli 2022 der von Daniel Räuchle mo­derierte SPORT TALK 30 statt. Im Sport­vereinszentrum des SV Leonberg/Eltingen geht es an...

Weiterlesen

22 Medaillen für schwäbische Starter

Am Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen, Trampolinturnen und der Rhythmischen Sportgymnastik im Rahmen von "Die Finals 2022"...

Weiterlesen