Tabea Alt startet beim American Cup

Beim Weltcup am 5.3. in Newark (USA) bestreitet Tabea Alt (MTV Stuttgart) ihren ersten internationalen Wettkampf im Seniorenbereich. Auch beim EnBW DTB-Pokal in Stuttgart wird sie höchstwahrscheinlich an den Start gehen.

Beim ersten Turnweltcup des Jahres am 5. März in Newark/New Jersey (USA) wagt sich Tabea Alt (MTV Stuttgart) in turnerisches Neuland. Für die STB-Turnerin ist es der erste internationale Wettkampf im Seniorenbereich. Auch beim EnBW DTB-Pokal in Stuttgart zwei Wochen später wird die 15-Jährige höchstwahrscheinlich beim Weltcup an den Start gehen.

"Ich freue mich sehr, dass ich den American Cup als Auftakt meiner Zeit als Seniorin nutzen darf. Es ist mein erster Weltcup und ich möchte dort einfach nur zeigen, was ich kann und zusätzlich internationale Erfahrung sammeln", erklärt Tabea Alt. Sie zählt momentan zu einer der hoffnungsvollsten Nachwuchsturnerinnen des deutschen Nationalteams. Ob Tabea Alt auch beim diesjährigen EnBW DTB-Pokal (18. bis 20. März) für Deutschland an den Start geht, entscheidet sich nach einem letzten Leistungstest.

Neben Tabea Alt wird auch der Chemnitzer Sportsoldat Andreas Bretschneider beim American Cup antreten. Damit turnt er mit 26 Jahren zum ersten Mal einen internationalen Mehrkampf. Mit seiner Teilnahme möchte er vor allem im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio 2016 beim American Cup seine Wettkampfsicherheit verbessern.  In der Vergangenheit haben sich die Turn-Männer mit einem dritten Platz von Marcel Nguyen  im Jahr 2012 und mit einem Sieg von Fabian Hambüchen 2009 als starke Teilnehmer beim American Cup präsentiert.  Ein Blick auf das Starterfeld zeigt, dass die Konkurrenz auch in diesem Jahr nicht leicht zu schlagen sein wird. Der Ausrichter USA schickt beispielsweise mit Donnel Whittenburg als Dritter der Weltrangliste im Mehrkampf 2014-2015 und Gabrielle Douglas, Olympiasiegerin im Mehrkampf in London 2012, zwei seiner Top-Athleten ins Rennen.

Die FIG Weltcupserie

Ab diesem Jahr wird die FIG Weltcupserie komplett im Frühjahr stattfinden, an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden. Dabei bildet der American-Cup in Newark den Auftakt, es folgen Glasgow (Schottland) und Stuttgart im März als Finalstation. Bei der Turn-WM 2015 in Glasgow haben sich die acht besten Nationen des Teamwettkampfes qualifiziert, jeweils einen Turner bzw. Turnerin zu den Weltcups zu entsenden.

An allen drei Veranstaltungsorten wird von den jeweils acht Turnerinnen und Turnern ein Mehrkampf geturnt. Je nach Platzierung erhalten die Athleten bei allen drei Stationen Punkte für die Weltcup-Gesamtwertung.



Startliste des American Cups:

Männer:
Lucas De Souza Bitencourt (BRA)
Sun Wei (CHN)
Nile Wilson (GBR)
Andreas Bretschneider (GER)
Ryohei Kato (JPN)
Park Minsoo (KOR)
Pablo Braegger (SWZ)
Samuel Mikulak (USA)
Donnell Whittenburg (USA)


Frauen:
Lorrane Oliveira (BRA)
Elsabeth Black (CAN)
Amy Tinkler (GBR)
Tabea Alt (GER)
Carlotta Ferlito (ITA)
Mai Murakami (JPN)
Tisha Volleman (NED)
Gabrielle Douglas (USA)
Maggie Nichol (USA)

Zur Website des American Cups
Zur Website des EnBW DTB-Pokals

 

weitere News

Landessportverband und Land unterzeichnen Solidarpakt Sport IV

Heute wurde der neue Solidarpakt Sport IV von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann, Finanzministerin Edith...

Weiterlesen

"Meine Motivation sind die Kinder"

In diesem Jahr wurde Nicole Binici zur Übungsleiterin Kinderturnen des Jahres gewählt und ist damit für uns eine wahre STB-Heldin. Seit 1988 ist die...

Weiterlesen

Vier STB-Vereine erhalten Porsche Corona-Sportförderung

Insgesamt 339 000 Euro vergibt die Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG an Sportvereine in Baden-Württemberg und möchte damit das Engagement der Vereine...

Weiterlesen