STB trauert um Wolfgang Geyer

Der Schwäbische Turnerbund trauert um seinen ehemaligen Spitzenturner und langjähriges Gerätturn-Bundeskadermitglied Wolfgang Geyer. Er erlag in der Nacht zum 25. Februar 2016 im Alter von 54 Jahren einer schweren Krankheit.

Der Schwäbische Turnerbund trauert um seinen ehemaligen Spitzenturner und langjähriges Gerätturn-Bundeskadermitglied Wolfgang Geyer. Er erlag in der Nacht zum 25. Februar 2016 im Alter von 54 Jahren einer schweren Krankheit.

Wolfgang Geyer begann 1973 in Stuttgart unter Landestrainer Fritz Holub seine Gerätturnkarriere in der Sporthalle des Hölderlin-Gymnasiums. Er gehörte der ersten Generation des Aufschwungs im männlichen Kunstturnen im Schwäbischen Turnerbund (STB) an und hat das im Jahr 1978 eingeweihte erste STB-Landesleistungszentrum in der Sportschule Ostfildern-Ruit maßgeblich mitgeprägt. Gleichzeitig war er einer der Leistungsträger in den Bundesligamannschaften in Stuttgart und Neckarsulm. „Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen beiden Kindern. Der Schwäbische Turnerbund wird Wolfgang Geyer ein ehrendes Andenken bewahren“, sagt STB-Präsident Wolfgang Drexler.

weitere News

Ein Teil von etwas Großem

Andrea Schulze Frielinghaus ist seit 2001 Teil der TurnGala in Villingen-Schwenningen. Damals noch als Freiwilligendienstleistende aktiv, hilft die...

Weiterlesen

Der TSV Schmiden ist neuer Deutscher Mannschaftsmeister

Die Sportgymnastinnen des TSV Schmiden haben sich zur besten Vereinsmannschaft im Jahr 2022 gekrönt. Im Finale setzten sie sich souverän gegen den...

Weiterlesen

DTL-Finalplätze vergeben

Das große DTL-Finale findet ohne schwäbische Beteiligung statt, im Kleinen gibt es das schwäbische Duell zwischen Schwäbisch Gmünd und Straubenhardt....

Weiterlesen