Starker Auftakt ins Gymnastik-WM-Jahr

Was für ein Auftakt ins Gymnastik-WM-Jahr für die Gymnastinnen des deutschen Nationalteams. Beim Länderkampf in Italien wurde die Nationalgruppe Zweiter, Laura Jung gewann Bronze. In Athen gewannen die Juniorinnen Gold.

Was für ein Auftakt ins Gymnastik-WM-Jahr für die Gymnastinnen des deutschen Nationalteams, die im schwäbischen Fellbach-Schmiden trainieren. Beim Länderkampf in Italien zeigte die Nationalgruppe und Einzelgymnastin Laura Jung starke Leistungen. In Athen gewann zudem die Juniorinnen-Nationalmannschaft Gold.

Bei der Trofeo “Città di Desio” ging die deutsche Nationalgruppe in der Besetzung Anastasija Khmelnytska, Daniela Potapova, Darja Sajfutdinova, Rana Tokmak, Natalie Hermann und Christina Tschernichev an den Start. Bei ihrem ersten internationalen Auftritt in 2015 erreichte die Gruppe 32,200 Punkte. Die Italienerinnen kamen nach beiden Übungen auf zusammen 35,450 Punkte.
Im Einzel war Deutschland nur mit Laura Jung in Italien vertreten, die mit 65,100 Punkten die Bronzemedaille gewann. Gold ging an Veronica Bertolini (67,050 Punkte), Silber an Alessia Russo (66,100 Punkte). Die deutsche Einzelgymnastin Jana Berezko-Marggrander fiel kurzfristig wegen eines Virusinfekts aus.

Die deutsche Junioren-Nationalgruppe des TSV Schmiden startete beim "Aphrodite-Cup" in Athen (Griechenland). 29,250 Punkte und zwei sicher vorgetragene Übungen bedeuteten den Sieg im Mehrkampf, während die mit einer sehr schwierigen Choreographie angetretene bulgarische Gruppe einige Fehler hinnehmen musste und mit 29,050 Punkten die Silbermedaille gewann. Platz drei ging an die türkischen Gymnastinnen mit 27,700 Punkten. Am Sonntag zeigten sich die Bulgarinnen dann in sichererer Form und gewann den Titel im Finale, während die Deutschen Gymnastinnen ihren erfolgreichen Auftritt in Athen mit der Silbermedaille abrundeten. Für die Juniorinnen war dies kurz nach ihrem Sieg in Moskau bereits die zweite sehr erfolgreiche internationale Präsentation auf dem Weg zur Junioren-EM in Minsk (Weißrussland).

Damit haben die Nationalmannschafts-Gymnastinnen einen starken Auftakt in das Jahr der Heim-WM hingelegt. Bei diesem Jahreshighlight geht es dann wenige Kilometer entfernt vom Nationalmannschaftszentrum Fellbach-Schmiden in der Stuttgarter Porsche-Arena vom 7. bis zum 13. September um die Olympia-Qualifikation.

Informationen und Tickets gibt es auf gymnastikwm.de.

 

weitere News

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen

Kinderturnen in der Kita: Geförderte Tandems stehen fest!

Bewegung ist wissenschaftlich erwiesen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung von Kindern. Diese findet im Alltag der...

Weiterlesen