Sportkongress: moderne und flexible Lösungen

Der Stuttgarter Sportkongress gilt als das „Branchentreffen“ für Vereins-Vertreter aus ganz Deutschland. Vom 23. - 25.10.15 diskutieren die knapp 1000 Teilnehmer gemeinsam über die Frage: „Sport und Bewegung in der Zukunft – mit dem Verein?“

Der Stuttgarter Sportkongress gilt als das „Branchentreffen“ für Vereins-Vertreter aus ganz Deutschland. Beim Jubiläumskongress vom 23. bis zum 25. Oktober in diesem Jahr diskutieren die knapp 1000 Teilnehmer drei Tage lang gemeinsam über die Frage: „Sport und Bewegung in der Zukunft – mit dem Verein?“

„Wieso müssen wir uns diese Frage überhaupt stellen? Ganz einfach: Die Welt um unsere Vereine herum wandelt sich immer schneller. Wie können wir auf die immer größere Vielfalt an alternativen Angeboten außerhalb der Vereinswelt reagieren? Wieso wird unsere Umwelt immer mobiler, die Menschen jedoch unbeweglicher? Welche gravierenden Folgen auf den menschlichen Alltag hat dies? Wer auch in Zukunft seine Rolle als gesellschaftlicher „Spieler“ einnehmen will, muss sich nun entsprechend auf diese Frage vorbereiten“, sagt Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbunds. Diese Entwicklung wird beim 10. Stuttgarter Sportkongress aus drei verschiedenen Perspektiven beleuchtet: Am Auftakt-Freitag steht der kommunale Aspekt im Vordergrund, am Abschluss-Sonntag geht es um Innovation.

Der renommierte Professor am Institut für Sportwissenschaft an der Universität Tübingen,  Professor Doktor Ansgar Thiel, ist nur ein Beispiel für das hochkarätige Dozenten-Feld des Sportkongresses. Er wird am dritten Tag des Sportkongresses, dem Sonntag, den Tagesimpuls-Vortrag halten. Der Vortrag mit dem Titel „Gesundheitsförderung nicht allein dem kommerziellen Markt überlassen!“. Der Impuls steht ganz im Fokus von der Bedeutung der Vereine vor Ort für heute und morgen unter den Aspekten, die Gesundheitsförderung aktiv in Partnerschaft mit der Kommune auf die Agenda der Zukunftsgestaltung zu setzen.

Es geht außerdem um die Bedürfnisstrukturen der Menschen in der Nachfrage nach Sport und Bewegung, die im Wandel geprägt sind durch Lebensstile, Trends und passgenaue Bewegungs- und Sportangebote in allen Lebensphasen. Hier gilt es für Vereine, moderne und flexible Lösungen, für die sich immer schneller wandelnden Bedürfnisse ihrer Mitglieder und der zu gewinnenden Nicht-Mitglieder zu finden.

Besuchen Sie mit Ihrem ganzen Vereinsvorstand oder Turnabteilungsteam den Kongress und nehmen Sie neben nützlichem Fachwissen neue Ideen mit nach Hause. 200 Workshops, Vorträge und Praxiskurse erwarten Sie. Profitieren Sie von motivierten Mitarbeitern die bereit sind sich für die Vereinszukunft einzusetzen. Denn durch das große Programmangebot ist dieses „Branchentreffen“ nicht nur eine super Chance zur Weiterbildung, sondern auch ein Teamevent, die Ideenschmiede für den Verein.


Die komplette Ausschreibung und das Programm gibt es unter stuttgarter-sportkongress.de

weitere News

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen

Kinderturnen in der Kita: Geförderte Tandems stehen fest!

Bewegung ist wissenschaftlich erwiesen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung von Kindern. Diese findet im Alltag der...

Weiterlesen