Sonderpreis für Flüchtlingsengagement

Bei der Integration der Schutzsuchenden spielen Vereine eine tragende Rolle. Wie aktiv damit umgegangen wird, zeigt der Innovationspreis, der im Rahmen des Stuttgarter Sportkongresses (23. – 25. Oktober) verliehen wird.

Die Turn- und Sportvereine in Deutschland stehen vor großen Herausforderungen. Neben der sich immer schneller verändernden Gesellschaft kommt ganz aktuell noch die Flüchtlingsthematik hinzu. Bei der Integration der Schutzsuchenden spielen die Vereine eine tragende Rolle. Wie aktiv in Baden-Württemberg damit umgegangen wird, zeigen beispielhaft die Bewerbungen für den Innovationspreis, der im Rahmen des 10. Stuttgarter Sportkongresses (23. – 25. Oktober) verliehen wird. Dieser wird seit 1999 vom Deutschen, Badischen und Schwäbischen Turnerbund, vom baden-württembergischen Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg sowie der SportRegion Stuttgart ausgelobt. Insgesamt wird ein Preisgeld von 18 500 Euro ausgeschüttet.


Die Auszeichnung steht für neue Ideen und Projekte im Bereich des Sports und findet in diesem Jahr in drei Kategorien statt. Mit dem Sonderpreis der SportRegion Stuttgart werden aus aktuellem Anlass herausragende Sport- und Bewegungsangebote für Flüchtlinge prämiert. Dieses Jahr gingen insgesamt über 40 Bewerbungen ein. Nun stehen die Nominierten jeder Kategorie fest.
Die endgültigen Sieger werden am Sonntag, 25. Oktober um 11.00 Uhr im SpOrt Stuttgart (Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart) bekanntgegeben. Die Preisverleihung ist öffentlich und jedermann zugänglich.


Die Nominierten sind:

Kategorie 1: Kinderturnen – Bewährtes neu platzieren

Post Südstadt Karlsruhe
TB Bad Rotenfels
SV Böblingen


Kategorie 2: Mit GYMWELT-Angeboten Menschen in ihren Lebenswelten erreichen

TSG Reutlingen
TSG Backnang
TV Altenstadt

Kategorie 3: Das Sport- und Bewegungsangebot für Flüchtlinge

TB Neckarhausen
VfL Herrenberg
Sportkreisjugend Stuttgart

Weitere Informationen gibt es hier

 

weitere News

Gemeinsam spielen und bewegen mit der Kitu-App

Die Kitu-App ist in Zeiten von Corona genau das Richtige, um die Kinder zu Hause zu beschäftigen und gemeinsam aktiv zu werden. Die Aufgaben können...

Weiterlesen

Seitz und Nguyen froh über Olympia-Verschiebung

Die Olympischen Spiele von Tokio wurden aufgrund des Coronavirus um ein Jahr nach hinten verschoben. Die Athleten reagierten durchweg positiv auf die...

Weiterlesen

Wohnzimmerfitness

Der reguläre Sportbetrieb kann momentan leider nicht stattfinden. Deshalb haben wir alle virtuellen Angebote unserer Vereine zusammengestellt.

Weiterlesen