„Sind mit dem neuen Konzept auf dem richtigen Weg!“

Erstmals mehr als 50.000 Besucher strömten über die Jahreswende in die 20 Vorstellungen der TurnGala Kaleidoskop 2018, 13 der Shows waren dabei ausverkauft.

Grund zur Zufriedenheit also bei den Verantwortlichen dieser beliebten Familienshow des Badischen Turner-Bunds (BTB) und des Schwäbischen Turnerbunds (STB) mit Akrobatik, Artistik und Ästhetik.

Jörg Hoppenkamps, Geschäftsführer der STB Marketing und Event GmbH, zieht deshalb eine durchweg positive Bilanz: „Nach 30 Jahren TurnGala sind wir mit dem neuen modernen und frischen Konzept fit für die Zukunft – das zeigt uns die überwältigende Resonanz des Publikums, über die wir uns sehr freuen.“
Jörg Hoppenkamps und seine Mitstreiter fühlen sich in ihrer Entscheidung bestätigt, „wir sind auf dem richtigen Weg!“ Man habe bereits wieder viele Dinge für die kommenden Jahre im Kopf, um die TurnGala weiterzuentwickeln.

Der neue Veranstaltungsort Künzelsau passe ebenfalls in diesen „Relaunch“ des Konzeptes, „außerdem wurde damit der weiße Fleck Hohenlohe beseitigt, und wir sind nun über den Jahreswechsel flächendeckend im ganzen Land vertreten“.

Alles in allem, konstatierte Jörg Hoppenkamps, sei die TurnGala nicht mehr wegzudenken – „die Erfolgsgeschichte geht weiter und wir werden diesen Weg weitergehen!“ Schon jetzt freuten sich alle Beteiligten auf die nächste TurnGala unter dem Motto „Reflexion“, die traditionell am 27. Dezember startet und bis 13. Januar 2019 durch ganz Baden-Württemberg tourt.

Eine Bildergalerie der TurnGala Tournee gibt es auf der TurnGala Website.

weitere News

Nachwahlen beim Hauptausschuss

Nachwahlen bei der Hauptausschusssitzung im Dezember bis zum Turntag 2020.

Weiterlesen

Gute Gründe für die GYMWELT

In unserer Reihe „Gute Gründe für die GYMWELT“ stellen wir heute den TSV Notzingen, TSV Ohmden, TSV Jesingen und TSV Schlierbach vor.

Weiterlesen

Vier Podestplätze für schwäbische Turnstars

die deutschen Turnerinnen und Turner beim International Gymnastics Competition in Japan.

Weiterlesen