Seitz und Nguyen froh über Olympia-Verschiebung

Die Olympischen Spiele von Tokio wurden aufgrund des Coronavirus um ein Jahr nach hinten verschoben. Die Athleten reagierten durchweg positiv auf die Nachricht und sind in Hinblick auf die derzeitige Trainingssituation froh, dass die Olympischen Spiele verschoben wurden.

Tokio 2020 wird zu Tokio 2021. Nach der Bekanntgabe der Verschiebung, ist jetzt auch das endgültige Datum für die Olympischen Spiele bekannt: 23. Juli bis 8. August 2021. Doch was bedeutet das für die Athleten? Unsere Spitzenturner am Kunst-Turn-Forum Marcel Nguyen und Elisabeth Seitz reagierten positiv auf die Bekanntgabe. Für sie ist es die richtige Entscheidung: „Es geht um die Gesundheit der Menschheit und die steht momentan im Vordergrund“, so Seitz. Die Stuttgarter Turnerin hält sich momentan zu Hause mit Kraft- und Dehnübungen fit und freut sich, wenn der Trainigsalltag wieder beginnt. Marcel Nguyen ergänzt: „Ich freue mich darauf, wenn ich mich wieder dem Sport widmen und mich in Ruhe auf Olympia vorbereiten kann.“ Für ihn, wie für die meisten Sportler, gibt es momentan Wichtigeres als Olympia.

Das ganze Interview und weitere Stimmen zur Olympia-Verschiebung von Sportlern aus dem Südwesten.

weitere News

Karsten Ewald: Wir sind vorbereitet.

Dr. Karsten Ewald ist seit 1999 Geschäftsführer des MTV Stuttgart. Er setzt sich für die Wünsche seiner Mitglieder ein und versucht gemeinsam mit...

Weiterlesen

DOSB erwartet Schäden in Milliardenhöhe

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zieht nach einer aktuellen Schadenserhebung bei seinen 100 Mitgliedsorganisationen das Fazit, dass die...

Weiterlesen

„Einheitliches Bild der Sportverbände gegenüber der Politik ist wichtig“

STB-Präsident Wolfgang Drexler sieht die Krise auch als Motivationsfaktor und tritt im Oktober zu seiner Wiederwahl an.

Weiterlesen