Seitz und Herder starten beim American Cup

Auftakt der FIG-Weltcup-Serie: Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart) und Philipp Herder (SC Berlin) werden beim renommierten American Cup am 3. März 2018 in Chicago an den Start gehen. Für die deutschen Athleten ist es der erste Wettkampf des Jahres und eine wichtige Station, bevor das Heimspiel vom 16. bis zum 18. März beim EnBW DTB-Pokal in Stuttgart ansteht.

Nach einer Fuß-Operation im Dezember ist Elisabeth Seitz im Januar wieder voll ins Training eingestiegen. Die 24-Jährige sicherte sich im vergangenen Jahr unter anderem die EM-Bronzemedaille am Stufenbarren und den Mehrkampf-Titel bei den Deutschen Meisterschaften. Auch in diesem Jahr möchte sich die Stuttgarterin wieder international beweisen. „Ich freue mich sehr, wieder unter den Top-Athleten des Weltcups starten zu dürfen. Trotz meiner erneuten Fuß-OP habe ich in den vergangenen Wochen wieder hart trainiert, um an allen vier Geräten turnen zu können und darauf bin ich stolz. Der Weltcup in den USA ist mein Auftakt-Wettkampf dieses Jahr. Ich bin selbst gespannt, wie ich das meistern werde und freue mich sehr darauf.“

Herder sicherte sich bei den vergangenen Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf Silber und startete wie Elisabeth Seitz auch bei der WM in Montreal (Kanada) im Mehrkampf. Der 25-jährige Berliner zum Weltcup: „Ich freue mich auf den Wettkampf und bin stolz darauf, Deutschland vertreten zu dürfen. Allerdings war das Training in den letzten Tagen schwer, aber ich bin sehr motiviert und sehe es als Herausforderung, Deutschland beim American Cup gut präsentieren zu können.“

Der American Cup ist ein Einladungsturnier, bei dem jeweils neun Männer und neun Frauen im Mehrkampf gegeneinander antreten. Der Wettkampf ist Teil der FIG-Weltcup-Serie, die an insgesamt vier Stationen ausgetragen wird.

Die Stationen der FIG-Weltcup-Serie Mehrkampf
03. März: American Cup Chicago (USA)
16. bis 18. März: EnBW DTB-Pokal Stuttgart
21. bis 22. März: Birmingham (Großbritannien)
14. April: Tokio (Japan)

Weitere Informationen zum Wettkampf gibt es hier.

Ihr möchtet mehr über Gerätturnen erfahren? Dann schaut mal auf unseren Turnsport-Seiten vorbei.

weitere News

TSG Ehingen ist "aktiF" in Bewegung

Wie spricht man muslimische Frauen an, wenn man sie für einen Sport begeistern will? Dieser Herausforderung stellt sich das Projekt aktiF des...

Weiterlesen

Jetzt bewerben: Förderpreise der WLSB-Sportstiftung

Die Aufgaben und Anforderungen an den Vereinssport sind in den vergangenen Jahren ebenso gestiegen wie die Notwendigkeit, angesichts der...

Weiterlesen

Fachtagung Gerätturnen am 8. September

Gerätturnen - Beweglichkeit, Kraft, Körperbeherrschung, Ausdrucksstärke und eine gehörige Portion Mut sind wichtige Merkmale der faszinierenden...

Weiterlesen