RSG: Generalprobe in Berlin

Das 16. Berlin Masters steht sportlich ganz im Zeichen der Standortbestimmung vor den Olympischen Spielen in Rio. Mit dabei sind auch die DTB-Gymnastinnen aus dem Nationalmannschaftszentrum in Fellbach-Schmiden.

Das 16. Berlin Masters Rhythmische Sportgymnastik (1. bis 3. Juli), in diesem Jahr Turnier der FIG Weltcup Serie, steht sportlich ganz im Zeichen der Standortbestimmung vor den Olympischen Spielen in Rio. Das hochkarätige Starterfeld der 27 Gymnastinnen und fünf Gruppen aus 19 Ländern führen die EM-Dritte 2016 Ganna Rizatdinova (Ukraine, Erste der Weltranglisten mit Reifen, Ball und Band) und die WM-Dritte 2015 Melitina Staniouta (Weißrussland) an.

Für die deutschen Olympia-Teilnehmerinnen Jana Berezko-Marggrander (TSV Schmiden) und die deutsche Nationalmannschaft Gruppe geht es beim Berlin Masters um den Form-Test vor Olympia und bestmögliche Präsentationen vor heimischem Publikum. „Wir versuchen uns jetzt bei den letzten Wettkämpfen vor den Olympischen Spielen gut, selbstsicher und mit viel Power zu präsentieren und zu zeigen, was wir drauf haben! Und natürlich freuen wir uns besonders auf das Berlin Masters, weil unsere deutschen Fans einfach die besten sind und eine tolle Atmosphäre in der Max-Schmeling-Halle herrscht“, gibt die aus Berlin stammende Kapitänin Anastasija Khmelnytska die Meinung des sechsköpfigen Gruppen-Teams wieder.
Für die Deutsche Meisterin Laura Jung (TV St. Wendel) wird das Berlin Masters der letzte Start ihrer sportlichen Laufbahn sein; sie hatte vor zwei Tagen offiziell ihren Rücktritt erklärt. Zum Berlin Masters hat die 21-Jährige eine besondere Beziehung, wurde sie doch vom Berliner Publikum dreimal (2012/13/14) zur „Miss Turnier“ gewählt. So darf sie bei ihrem Lieblingsturnier mit einem stimmungsvollen Abschied rechnen.

Das olympische Starterfeld von Rio umfasst in der Einzelkonkurrenz 26 Gymnastinnen, davon sind mehr als zehn beim Berlin Masters am Start. Von den fünf Gruppen des Berlin Masters (Brasilien, Finnland, Deutschland, Japan, Ukraine) gehören vier zum olympischen Starterfeld.

Die sportlichen Wettkämpfe werden vom Rahmenprogramm u.a. mit verschiedenen Eröffnungs-Shows des Berliner RSG-Nachwuchses, dem Masters-Jugendclub, dem RSG-Camp sowie der Publikumswahl zur 16. „Miss Turnier“ ergänzt.

PROGRAMM
Freitag, 01.07.2016, 14.00 Uhr Mehrkampf (Qualifikation World Cup) Einzel und Gruppen Teil 1
Samstag, 02.07.2016, 12.00 Uhr Mehrkampf (Qualifikation World Cup) Einzel und Gruppen Teil 2
Sonntag, 03.07.2016, 13.00 Uhr World Cup Finals Einzel und Gruppen  
TICKETS
Freitag/Samstag 01./02.07.2016, Mehrkampf (Qualifikation): Erwachsene: 12,00 € , ermäßigt  10,00 €
Sonntag, 03.07.2016, World Cup Finale, Erwachsene: 16,00 € oder 14,00 €, ermäßigt 12,00 / 10,00 €
Dauerkarte: 32,00 € oder 28,00 €, ermäßigt 22,00 € / 26,00 €
Tickets nur noch an der Tageskasse der Max-Schmeling-Halle; Ticket-Hotline: 030 44304430

Weitere Informationen gibt es auf der Turnier-Website

weitere News

Bundesfreiwilligen-dienst beim STB

Ihr macht gerade euren Schulabschluss und möchtet gerne einen Bundesfreiwilligendienst machen? Dann habt ihr bei uns die Wahl zwischen sechs...

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup in Baku

Lars Fritzsche und Fabian Vogel holen in Aserbaidschan Punkte für die Olympiaqualifikation. Matthias Pfleiderer und Leonie Adam patzen und verschenken...

Weiterlesen

SPIETH Gymnastics Kids Eskorte beim EnBW DTB Pokal

Schnell bewerben und mit etwas Glück Hand in Hand mit dem Idol in die Arena einlaufen.

Weiterlesen