STB trauert um Ehrenmitglied Walter Betsch

In stiller Trauer und tiefer Betroffenheit nehmen wir Abschied von unserem Ehrenmitglied Walter Betsch, der im Alter von 77 Jahren am 28. Januar verstorben ist. Wir verlieren in ihm einen Weggefährten, der sich sein Leben lang für das Turnen in ausgeprägter Weise eingesetzt hat.  

Schon als Kind war Walter Mitglied im TB Cannstatt und übernahm dort wenig später, im Jahr 1958, verschiedene Ämter. Unter anderem war er als Schülerwart, Jugendwart und Helfer in der Kinderleichtathletik und dem Kinderturnen tätig, bis er schließlich 1991 zum stellvertretenden Vorsitzen gewählt wurde. Dieses Amt hatte er 15 Jahre inne. Nach einer kurzen Pause kehrte er 2009 als 1. Vorsitzenden in den Vorstand des TBC zurück. 

Bereits 1976 hat er seine berufliche Laufbahn beim Schwäbischen Turnerbund als Jugendbildungsreferent begonnen. Auch über diese hauptamtliche Funktion hinaus, die er bis 2009 ausübte, setzte er sich unterstützend für die Turnerjugend ein. Zusätzlich engagierte er sich in dieser Zeit als Beisitzer im Ausschuss Lehre und Ausbildung sowohl im Deutschen Turner-Bund (ab 2003) als auch im Schwäbischen Turnerbund (ab 2006). Diese Ämter legte er ab, blieb dem Ressort Lehre und Ausbildung aber weiter treu als er 2012 Mitglied in unserem Bereichsvorstand Sportarten wurde. 

Neben Ehrungen des Deutschen und Schwäbischen Turnerbundes und der 2014 verliehenen Ehrenmünze der Landeshauptstadt Stuttgart für seine großen ehrenamtlichen Verdienst, wurde er 2021 zum Ehrenmitglied des Schwäbischen Turnerbundes ernannt.  

Er war für Neues immer aufgeschlossen, hat gründlich darüber nachgedacht und leidenschaftlich diskutiert. Sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn sowieso seine loyale und beispielhafte Art haben ihn für viele Mitglieder in den Vereinen und Turngauen zur Seele des STB gemacht. Wir werden ihn sehr vermissen. 

Im Namen des Schwäbischen Turnerbundes danken wir ihm dafür und trauern mit den Angehörigen. Wir werden Walter ein ehrendes Andenken bewahren.