"Meine Motivation sind die Kinder"

2020 Jahr wurde Nicole Binici zur Übungsleiterin Kinderturnen des Jahres gewählt und ist damit für uns eine wahre STB-Heldin. Seit 1988 ist die 46-jährige bereits im Ehrenamt als Übungs- und Jugendleiterin in der Turnabteilung des SV Illingen sowie in der Turngau-Jugend im Referat Gruppenwettbewerbe aktiv. Was Nicole immer wieder motiviert, hat die Turn- und Tanzbegeisterte uns im Interview verraten.

Was war deine erste ehrenamtliche Aufgabe im Verein?

Ich habe zusammen mit einer Freundin eine Mädchenturngruppe übernommen. Obwohl die Mädels nicht viel jünger als wir waren, hat das super funktioniert und wir hatten von Beginn an super viel Spaß als Übungsleiterinnen.

Was gehört aktuell zu deinen Aufgaben in deinem Ehrenamt?

Zum einen leite ich das Vorschulturnen, betreue das Turnen für Jungs Klasse drei und vier und eine Mädchenturngruppe aus Klasse eins. Zum anderen bin ich Jugendleiterin der Turnabteilung, also das Bindeglied vom Eltern-Kind-Turnen bis zu unserem Jugendturnern. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist das Organisieren des Übungsbetriebs zu meiner größten Aufgabe geworden, natürlich nur dann, wenn es auch erlaubt war.

Wie kam es dazu, dass du ein Ehrenamt übernommen hast?

Bei uns im Verein ist es selbstverständlich, dass man früh als Helfer angefragt wird. So war es auch bei mir damals. Lehrgänge und ein motivierendes Abteilungsteam haben mich bestärkt, mich weiter zu engagieren.

Gibt es für dich ein Vorbild in Sachen Ehrenamt?

Ein Vorbild habe ich nicht, aber ich würde mich freuen, wenn ich Vorbild für andere sein kann.

Von wem hast du am meisten gelernt für dein Ehrenamt?

Es war eigentlich keine Person, sondern die Erfahrung machts. Wenn man im Austausch bleibt mit Eltern, Trainern, Vereinskollegen und Teilnehmern kann man sehr viel dazu lernen.

Was war bisher der schönste Moment, den du in deinem Ehrenamt erleben durftest?

Die Preisübergabe „Übungsleiter Kinderturnen 2020“. Dieser Augenblick bleibt mir fürs Leben.

Was war sportlich bisher dein größter Erfolg?

Unsere Tanzgruppe hatte eine Zeit lang einen „Ausflug“ in die Wettkampfaerobic gewagt. 2003 belegten wir bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im LBS-Cup und beim Landesturnfest in Villingen-Schwenningen jeweils den 1. Platz.

Wie viel Zeit benötigst du ca. pro Woche, um dein Ehrenamt auszuüben?

2019 stand ich laut Übungsleiter-Stundenliste über 180 Stunden verantwortlich in der Halle. Dazu kommt die Vorbereitung und natürlich die Stunden, die ich als Jugendleiterin aufbringe. Aber ich zähle das ungern, ist ja nicht Arbeitszeit, sondern Freizeit.

Was motiviert dich für das Ehrenamt?

Im Kinderturnen ganz besonders die Kinder. Im Verein die Gemeinschaft. Ich liebe das Motto #mehralssport, denn es drückt absolut das aus, was Verein und Ehrenamt bedeutet.

weitere News

Flanders International Team Challenge

Die deutschen Juniorinnen und Seniorinnen im Gerätturnen dürfen sich bei den "Flanders International" in Belgien auf starke internationale...

Weiterlesen

Deutsche Jugendmeisterschaften mit neun Schwaben

Vom 25.-27. Juni 2021 wird der männliche Gerätturn-Nachwuchs in Halle-Neustadt für die Deutschen Jugendmeisterschaft im Gerätturnen männlich zu Gast...

Weiterlesen

Endlich wieder Faustball-Bundesliga

Am 19./20. Juni geht sie endlich wieder los, die Punktejagd in der Faustball-Bundesliga. Wie im Vorjahr werden die Männer auch in diesem Sommer eine...

Weiterlesen