Leonie Adam sichert Olympia-Teilnahme

Was für eine Punktlandung: Mit 96.305 Punkten und damit der fünftbesten Wertung einer nicht bereits qualifizierten Nation löst Trampolinturnerin Leonie Adam (MTV Stuttgart) das Ticket für die Olympischen Spiele 2016.

Mit 96.305 Punkten löst STB-Athletin Leonie Adam (MTV Stuttgart) als erste gebürtige Deutsche das Ticket für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Im Gesamtklassement landete STB-Athletin Leonie Adam zwar auf dem neunten Rang, allerdings lagen vor ihr Turnerinnen aus Nationen, die sich bereits erfolgreich dafür empfohlen hatten. So fuhr sie die fünftbeste Wertung einer nicht bereits qualifizierten Nation ein - Punktlandung. Mit diesem Erfolg krönt die Trampolinturnerin ihren Trainingsfleiß und die starken Leistungen in den vergangenen Jahren.

Adam, der die deutschen Gymnastinnen vor Ort auf der Tribüne die Daumen drückten, erwischte in der Pflicht einen sehr guten Einstand (44,655 Punkte). Auch in der Kür zeigte sich die Studentin mit 51,650 Punkten stabil. "Der Erfolg ist der schönste meiner Trainerkarriere, da ich nicht nur in der Funktion als Bundestrainer beteiligt bin, sondern seit vielen Jahren ihr als Heimtrainer zur Seite stehe. Unser langfristiger Plan sah die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2020 vor. Dass es jetzt schon gereicht hat, ist einfach fantastisch und spricht für das große Talent von Leonie", sagte nach dem Wettkampf Michael Kuhn stolz.

Vor allem schreibt Kuhn den Erfolg aber einer fokussierten und konzentrierten Vorbereitung auf die Großereignisse auf dem Weg dort hin zu. Unter anderem habe sich Leonie im mentalen Bereich weiter gesteigert. Dazu hat sie sich einen (Sport)psychologen gesucht, den sie aus eigener Tasche finanziert hat, nachdem das Engagement mit dem Klaus Egert von Seiten des DTB beendet wurde.
"In einer Sportart, in der Entscheidungen, die über Sieg und Niederlage innerhalb einer Millisekunde getroffen werden müssen und höchste Konzentration und Präzision gefragt ist, ist mentale Stärke und Selbstvertrauen unerlässlich", sagte Kuhn und fügte weiter hinzu: "Große Unterstützung erfuhren wir unterdessen vom Sportdirektor des STB, Michael Breuning, und von Seiten des Olympiastützpunktes in Stuttgart."

Seit den Weltmeisterschaften im vergangenen Herbst war klar, dass im Trampolinturnen die olympischen Hoffnungen 2016 allein auf der STB-Athletin Leonie Adam ruhen werden. Die junge Stuttgarterin konnte bei den Titelkämpfen im dänischen Odense als einzige Deutsche wirklich überzeugen, schaffte den Sprung ins Halbfinale und damit zum olympischen Testevent in Rio de Janeiro. 13 Athletinnen gingen nun beim Testevent am Zuckerhut an den Start.

>>Alle Ergebnisse

weitere News

"Wir sind nur im Team stark"

Jürgen Link ist 1. Vorsitzender des TV Schmie (Turngau Neckar-Enz) und damit wie er selbst sagt ein bisschen „Mädchen für alles“. Was genau zu seinen...

Weiterlesen

SPORT TALK der SportRegion mit STB-Geschäftsführer Ranke

In Leonberg findet am 7. Juli 2022 der von Daniel Räuchle mo­derierte SPORT TALK 30 statt. Im Sport­vereinszentrum des SV Leonberg/Eltingen geht es an...

Weiterlesen

22 Medaillen für schwäbische Starter

Am Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen, Trampolinturnen und der Rhythmischen Sportgymnastik im Rahmen von "Die Finals 2022"...

Weiterlesen