Landeskinderturnfest begeistert Aalen

Rund 5000 aktive Teilnehmer des Landeskinderturnfests, das vom Schwäbischen Turnerbund (STB) und der STB-Jugend ausgerichtet worden ist, haben die Stadt Aalen zum Bewegungs-Mittelpunkt in Schwaben gemacht.

Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler zeigte sich begeistert: „Das Landeskinderturnfest war ein sensationelles Erlebnis. Wir haben drei wunderbare Tage in unserer Stadt erlebt. Einen großen Dank spreche ich den 750 ehrenamtlichen Helfern sowie den Mitarbeitenden in der Stadtverwaltung aus. Das war weitaus mehr als Dienst nach Vorschrift, was sie geleistet haben, ein Paradebeispiel für das große bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt.“
Erster Oberbürgermeister der Stadt Aalen Wolfgang Steidle betonte zudem: „Die vielen jungen Turnfest-Teilnehmer haben die gesamte Stadt glücklich gemacht. Wir sind stolz, so etwas durchführen zu können. Auch der Turni-Aktionstag, der bereits am Freitagvormittag stattfand, war ein absolutes Highlight für die Stadt mit rund 1500 teilnehmenden Grundschülern.“

Auch René Mall, Vorsitzender der STB-Jugend, zog ein positives Fazit des zweiten Landeskinderturnfests in Aalen: „Die Stadt Aalen hat uns ideale Voraussetzungen für diese Veranstaltung geboten. Es ist wichtig für uns, die Region mit ihren Turn- und Sportvereinen in den Fokus zu rücken – und dadurch auch deren Sportangebote. Es war ein tolles Fest, das wir in Zukunft auch gerne ein drittes Mal in Aalen ausrichten würden. Daran hat auch das teilweise durchwachsene Wetter nichts geändert. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ihren Einsatz.“

Der Turngau Ostwürttemberg mit dem Vorsitzenden Karlheinz Rößler, war ebenfalls stolz auf das Geleistete: „Wir haben den Teilnehmern gemeinsam mit der STB-Geschäftsstelle, der STB-Jugend und der Stadt Aalen ein tolles und bewegtes Wochenende hier geboten. Besonders möchte ich den ehrenamtlichen Helfern ein Lob aussprechen, ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Besonders die Turni-Tobehalle kam gut an. Durch das attraktive Bewegungsangebot mit turnerischen Elementen, das in jeder Sporthalle möglich ist, konnten wir vielen Menschen ein neues Bild des Turnsports vermitteln. Nun hoffen wir, dass sich das auf unsere Vereine positiv auswirkt.“

An drei Tagen konnten sich die Teilnehmer im Alter von sechs bis 15 Jahren unter anderem an 25 Mitmachangeboten aktiv betätigen, an unzähligen Wettkämpfen und Wettbewerben teilnehmen, die Turni-Gala besuchen sowie abends gemeinsam feiern. Dazu kamen mehr als 40 Tanz-Aufführungen auf der Bühne auf dem Sparkassenplatz.

Im kommenden Jahr findet vom 19. bis 21. Juli das Landeskinderturnfest in Heilbronn statt.
Weitere Informationen zum Landeskinderturnfest gibt es hier.

weitere News

Auch Heilbronn geht die Luft aus

Bundesligist KTT Heilbronn hat am Donnerstag seinen Rückzug aus der 1. Liga angekündigt. "Wir bedauern diesen Schritt ungemein, nach nunmehr zehn...

Weiterlesen

Nachwahlen beim Hauptausschuss

Nachwahlen bei der Hauptausschusssitzung im Dezember bis zum Turntag 2020.

Weiterlesen

Gute Gründe für die GYMWELT

In unserer Reihe „Gute Gründe für die GYMWELT“ stellen wir heute den TSV Notzingen, TSV Ohmden, TSV Jesingen und TSV Schlierbach vor.

Weiterlesen