Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit

Am 16. Januar um 11 Uhr gibt es auf dem Stuttgarter Schlossplatz eine große Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit. Ein Bündnis von mehr als 20 Organisationen hat dazu aufgerufen. Mit dabei ist auch der Schwäbische Turnerbund.

Am 16. Januar um 11 Uhr gibt es auf dem Stuttgarter Schlossplatz eine große Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit. Ein Bündnis von mehr als 20 Organisationen aus Politik, Gewerkschaften, Arbeitgebern, Sportverbänden und der Türkischen Gemeinde hat dazu aufgerufen. Mit dabei ist auch der Schwäbische Turnerbund.

Wir sind die Glücklichen: Wir leben in Sicherheit und können unsere Zukunft frei gestalten. Wie können wir dieses Glück anderen verwehren, die uns doch gleich sind?

Wir sind die Sehnsüchtigen. Uns eint ungeachtet unserer Lebensgeschichte die Sehnsucht nach Frieden, Sicherheit und Gemeinschaft. Wie können wir diese Sehnsucht anderen nicht zugestehen?

Als Gesellschaft leben wir vom Unterschied. Erst die vielfältigen Interessen und Fähigkeiten des Einzelnen ermöglichen uns ein gutes Leben. Gibt es etwa Unterschiede im Unterschiedlichsein?

Wir sind die Vielen – und als solche die Zukunft. Die Herausforderungen unserer Zeit können und müssen wir gemeinsam lösen. In dieser Zukunft leben wir an einem Ort, an dem Menschlichkeit und Gleichheit keine Grenzen kennen.

Wir sind die Vielen, die zusammenhalten gegen Rassismus und Gewalt in unserem Land.

weitere News

Deutsches Turnfest 2025 in Leipzig

Das Internationale Deutsche Turnfest nimmt in Leipzig einen neuen Anlauf. Nach dem ausgefallen Turnfest 2021, in dem das größte Spitzen- und...

Weiterlesen

40 Euro Vereinszuschuss: Neue Kampagne von DOSB und BMI

Der DOSB und das BMI unterstützen mit einer Kampagne die Vereinsarbeit. Alle sportinteressierte Menschen in einen Sportverein erhalten auf Antrag 40...

Weiterlesen

Meldestart für das Landeskinderturnfest in Esslingen am Neckar

Ab sofort ist die Anmeldung für das Landeskinderturnfest in Esslingen am Neckar möglich. Vom 21.-23. Juli 2023 erwarten wir wieder mehrere tausend...

Weiterlesen