Achtung! Wir haben ab 1. August eine neue Telefonnummer: +49 711 – 490 92 - 0

mehr erfahren

Kuhn lehrt in Afrika

Trampolin-Landestrainer Michael Kuhn war in den vergangenen zwei Wochen im Auftrag des Turn-Weltverbands FIG auf Reisen. In Südafrika (Pretoria) und in Simbabwe (Harare) gab er je ein fünftägiges Trainingscamp zum "Age Group Program".

 „Dieses Programm dient hauptsächlich dazu, die Trainer hinsichtlich eines klugen und logischen Trainingsaufbaus vor allem im kritischen Wachstumsalter zu schulen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen: Aufwärmen, physische und konditionelle Vorbereitung, verschiedene Testprogramme zu den Themen Beweglichkeit, Kraft/Schnellkraft/Stabilität, Technik und einem möglichen Wettkampfprogramm für alle denkbaren Könnens- und Altersstufen“, erklärt der 52-Jährige.
 
Sinn des Ganzen ist, dem Land Möglichkeiten aufzuzeigen, die Sportart beziehungsweise Disziplin zu entwickeln und Programme an die Hand zu geben, um kleinere Vergleichs- und Testwettkämpfe zu organisieren. Aber auch den Weg zu Teilnahmen an internationalen Wettkämpfen zumindest aufzuzeigen.
 
„Ich war als Experte für die FIG alleine unterwegs und habe alle drei Disziplinen: Trampolin, Doppelminitramp und Tumbling unterrichtet sowie mehrere Theorie-Einheiten abgehalten, um Kenntnisse über Wachstum und kritische Phasen zu vermitteln“, erzählt Michael Kuhn.
 
Das Age Group Program wurde in einer FIG-Expertengruppen entwickelt und startete im Jahr 2011 mit Gerätturnen. „Ich habe im Jahr 2016 an der Entwicklung des Programms für unsere Disziplinen mitgewirkt, woraus eine erste Edition des Handbuchs entstanden ist und im Jahr 2017 die ersten Kurse für Trampolin, Doppelminitramp und Tumbling abgehalten wurden“, sagt der ehemalige Mannschaftsweltmeister.
 

weitere News

Olympisches Mehrkamffinale

Kim Bui und Elisabeth Seitz glänzen in Tokio - Ulla Koch mit Abschied auf großer Bühne.

Weiterlesen

Teamfinale der Männer bei Olympia

DTB-Turner mit Rang acht - russisches Team Olympiasieger

Weiterlesen

"Die Leidenschaft fürs Turnen ist bis heute geblieben"

Bereits mit 16 Jahren startete Silke Wöhrle in ihre ehrenamtliche Karriere. Mittlerweile ist die 42-jährige erste Abteilungsleiterin in ihrem...

Weiterlesen