Kim Bui mit Kreuzbandriss

DTB-Turnerin Kim Bui hat einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten. Sie hat sich die Verletzung beim Sprungtraining in Frankfurt zugezogen.

DTB-Turnerin Kim Bui hat am Dienstag (26.05.2015) einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten. Die 26-jährige Deutsche Mehrkampfmeisterin hat sich die Verletzung beim Sprungtraining im Frankfurter Leistungszentrum zugezogen und wird nun mehrere Monate pausieren müssen.

Eine am darauffolgenden Tag in Stuttgart durchgeführte Magnetresonanztomographie (MRT) zeigte, dass am rechten Knie sowohl das vordere Kreuzband gerissen ist, als auch das Innenband in Mitleidenschaft gezogen wurde. Eine Operation des Kreuzbandes wird voraussichtlich in sechs Wochen erfolgen, bis dahin soll zunächst bei dem verletzten Innenband der Heilungsprozess verlaufen.

Für Olympiaturnerin Kim Bui ist es die zweite schwere Verletzung dieser Art. Bereits im Februar 2010 hatte sie einen Riss des Kreuzbandes erlitten, allerdings im linken Knie. Nur ein Jahr später, bei den Europameisterschaften im Frühjahr 2011 in Berlin, feierte sie ein spektakuläres Comeback mit dem Gewinn der Bronzemedaille am Stufenbarren.

weitere News

Premiere der RSG-Bundesliga

Zum ersten Mal in der sportlichen Geschichte treten die RSG-Gymnastinnen bundesweit gegeneinander an.

Weiterlesen

Internationales Deutsches Turnfest 2021 in Leipzig abgesagt

Das Internationale Deutsche Turnfest wird im kommenden Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der Entwicklung des Pandemiegeschehens wird nach intensivem...

Weiterlesen

„Baden-Württemberg ist Ehrenamtsland“

Der Bundesrat hat mit den Stimmen Baden-Württembergs ein Paket für steuerliche Verbesserungen im Gemeinnützigkeitsrecht beschlossen. Die...

Weiterlesen