Kein Faustball vor 20. Juni

Der nationale Faustballverband DFBL hat in einer Telefonkonferenz über die Auswirkungen der Coronakrise auf die Feldrunde 2020 getagt.

Für den Fall, dass in diesem Jahr überhaupt ein geregelter Spielbetrieb möglich ist, wurde folgendes beschlossen:

Der Start der Bundesliga-Feldrunde, der zunächst für Anfang Mai geplant war, wird auf den 20. Juni (Männer) bzw. 21. Juni (Frauen) als frühestmöglichen Zeitpunkt verlegt. Dabei wurde auch gleich ein entsprechender Spielplan mit einem neuen Modus für die 1. Bundesliga Männer erarbeitet. Demnach finden pro Wochenende jeweils zwei Spieltage statt, gespielt wird auf nur drei Gewinnsätze. So könnte die Saison an nur fünf Wochenenden ausgespielt werden.

Die ersten Spieltage der 1. Bundesliga Frauen und 2. Bundesliga Frauen wurden auf 21. Juni vorläufig festgelegt. Über die überregionalen Meisterschaften von Nachwuchs- und Senioren-Teams wird später diskutiert. Auch die internationalen Termine sind natürlich betroffen: Die EM der Männer in Kaltern/Italien, die Jugend-WM und die U21-EM in Österreich werden voraussichtlich auf 2021 verlegt, die Gremien der EFA und IFA entscheiden am 3./4. April darüber. An den Terminen der Women’s und Men’s Champions Cups in Jona und Linz (22./23. August) sowie an der Frauen-WM in Chile (November) wird bislang festgehalten. Bezüglich der Nationallehrgänge wird individuell entschieden, Infos erteilen die Nationaltrainer.

Der Spielbetrieb in den Jugend-Altersklassen U8, U10, U12, U14, U16 und U18 in der Region des Schwäbischen Turner-Bundes wird nach aktuellem Stand in sehr verkürzter Form ausgespielt oder ganz ausfallen. Finale Entscheidungen darüber werden wohl nicht vor Pfingsten fallen können. Bereits bestätigt ist, dass die Schulmeisterschaft 2020 ersatzlos ausfällt.

weitere News

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen

Kinderturnen in der Kita: Geförderte Tandems stehen fest!

Bewegung ist wissenschaftlich erwiesen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung von Kindern. Diese findet im Alltag der...

Weiterlesen