Magdalena Schmid SSV Ulm 1846

Internationaler Winti Cup Aerobic in der Schweiz

Vier Siege für den SSV Ulm 1846 - erfolgreich kehrte das Ulmer Team vom Internationalen Winti Cup aus Winterthur zurück. Bei fünf Starts siegte der SSV 46 viermal in der Jugend und bei den Erwachsenen freute sich Nadja Mack im Einzel über die Silbermedaille.

Die 13 Jährige Cosma Müller überzeugte erneut mit ihrer Spritzigkeit und Perfektion im Einzel und holte sich souverän mit einem Punkt Vorsprung den Sieg. Auch im Trio zusammen mit Eva Gehring und Penelope Schweigert konnte sie sich über den ersten Podestplatz freuen. Zum ersten Mal auf der internationalen Bühne überzeugte die Gruppe derselben Altersklasse mit der Goldmedaille mit Jana Bruder, Penelope Schweigert, Daria Frey, Pauline Ullrich und Penelope Charbedija.

In der Altersklasse 15-17 ging im Einzel Magdalena Schmid an den Start. Mit ihrer neuen Choreographie konnte sie das internationale Starterfeld auf die hinteren Plätze verweisen und gewann vor einer Starterin aus Moldawien und Schweden.

In der Qualifikation noch auf Rang eins, musste Nadja Mack bei den Erwachsenen im Finale die WM Starterin Jenna Eggenstein von der TG Nieder-Ingelheim den Vorrang lassen, die mit ihrer höheren Schwierigkeit überzeugte. Mit der Silbermedaille war die 19 Jährige Psychologiestudentin aber überaus zufrieden.

weitere News

Karsten Ewald: Wir sind vorbereitet.

Dr. Karsten Ewald ist seit 1999 Geschäftsführer des MTV Stuttgart. Er setzt sich für die Wünsche seiner Mitglieder ein und versucht gemeinsam mit...

Weiterlesen

DOSB erwartet Schäden in Milliardenhöhe

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zieht nach einer aktuellen Schadenserhebung bei seinen 100 Mitgliedsorganisationen das Fazit, dass die...

Weiterlesen

„Einheitliches Bild der Sportverbände gegenüber der Politik ist wichtig“

STB-Präsident Wolfgang Drexler sieht die Krise auch als Motivationsfaktor und tritt im Oktober zu seiner Wiederwahl an.

Weiterlesen