Achtung! Wir haben seit 1. August eine neue Telefonnummer: +49 711 – 490 92 - 0

mehr erfahren

Carlo Hörr

Hörr holt beim Toyota-Cup Bronze am Boden

Der Deutsche muss sich mit 12,733 Punkten nur den Japanern Kakeru Tanigawa (14,60) und Daiki Hashimoto (14,066) geschlagen geben.

Auch sonst gelang dem 21-jährigen Carlo Hörr (TSV Schmiden) am ersten Tag des letzten Wettkampfs des Jahres ein guter Einstand. Zwar musste er am Pauschenpferd aufgrund von Abzügen für den Abgang mit 12,533 Punkten und dem sechsten Platz vorliebnehmen. Doch an den Ringen reichte es mit 12,60 Punkten für den fünften Rang in dem von den Gastgebern dominierten Feld.

Einen Tag später erreichte Hörr zwei weitere Finalplatzierungen: Am Barren war der Diamidov nicht perfekt. Als Resultat stand am Ende ein siebter Platz mit 12,766 Punkten. Am Reck kam der Sportsoldat nach dem Abgang nicht um einen kleinen Hüpfer herum und belegte mit 13,466 Punkten den sechsten Rang. Damit war er sehr zufrieden.

Weitere Informationen zum Wettkampf

weitere News

DOSB fordert Breitensport-Garantie

Im Zuge der Diskussionen über weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der vierten Corona-Welle fordert der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) eine...

Weiterlesen

Der Schwäbische Turnerbund trauert um Inge Janle

In stiller Trauer und tiefer Betroffenheit nehmen wir Abschied von unserem Ehrenmitglied Inge Janle, die im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Wir...

Weiterlesen

Bundesligafinale in Ulm/Neu-Ulm

Am kommenden Wochenende findet das Bundesligafinale der Männer und Frauen in der ratiopharm arena in Ulm statt.

Weiterlesen