Carlo Hörr

Hörr holt beim Toyota-Cup Bronze am Boden

Der Deutsche muss sich mit 12,733 Punkten nur den Japanern Kakeru Tanigawa (14,60) und Daiki Hashimoto (14,066) geschlagen geben.

Auch sonst gelang dem 21-jährigen Carlo Hörr (TSV Schmiden) am ersten Tag des letzten Wettkampfs des Jahres ein guter Einstand. Zwar musste er am Pauschenpferd aufgrund von Abzügen für den Abgang mit 12,533 Punkten und dem sechsten Platz vorliebnehmen. Doch an den Ringen reichte es mit 12,60 Punkten für den fünften Rang in dem von den Gastgebern dominierten Feld.

Einen Tag später erreichte Hörr zwei weitere Finalplatzierungen: Am Barren war der Diamidov nicht perfekt. Als Resultat stand am Ende ein siebter Platz mit 12,766 Punkten. Am Reck kam der Sportsoldat nach dem Abgang nicht um einen kleinen Hüpfer herum und belegte mit 13,466 Punkten den sechsten Rang. Damit war er sehr zufrieden.

Weitere Informationen zum Wettkampf

weitere News

DTL-Finale: Wetzgau turnt gegen Saar

Der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau setzte sich im Halbfinale gegen den Siegerländer KV durch und zieht damit ins Finale ein.

Weiterlesen

Sparda-Bank hilft Vereinen – Jetzt 2000 Euro sichern

Das rege Vereinsleben ist typisch für Baden-Württemberg. Und genau das liebt die Sparda an der Region. Daher unterstützen sie von Herzen gerne Vereine...

Weiterlesen

EnBW unterstützt STB-Vereine - Jetzt kostenlose STB-Ausbildung sichern

Trotz der Herausforderungen, die wir aktuell alle zu bewältigen haben, gibt es auch in diesen Zeiten gute Nachrichten.

Weiterlesen