Hambüchen&Seitz wechseln nach Stuttgart

Die DTL-Saison hat noch nicht einmal begonnen und verspricht jetzt schon schwäbisch-gigantisch zu werden: Die Turn-Stars Fabian Hambüchen und Elisabeth Seitz starten ab sofort für den MTV Stuttgart!

Die DTL-Saison hat noch nicht einmal begonnen und verspricht jetzt schon schwäbisch-gigantisch zu werden: Die Turn-Stars Fabian Hambüchen und Elisabeth Seitz wechselt ins Turn-Musterländle Württemberg!

Der 27-Jährige verlässt nach drei Jahren die KTV Obere Lahn und turnt während der anstehenden Turn-Ligasaison beim amtierenden Deutschen Meister MTV Stuttgart. Damit ist er Teil des erfolgreichen schwäbischen Trios aus der MTV Stuttgart, der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und der KTV Straubenhardt, zu der erst vor kurzem der schwäbische Turn-Star Marcel Nguyen wechselte. Hambüchen unterstützt so einmal mehr die Qualität dieser Vereine, die wohl alle versuchen werden, die Krone des deutschen Turnens zu erlangen.

 „Der erfolgreichste deutsche Turner aller Zeiten und der amtierende Deutsche Meister werden künftig eine schlagkräftige Verbindung eingehen“, freut sich Ulrike Zeitler, die Präsidentin des MTV Stuttgart über den Wechsel von Fabian Hambüchen ins Turn-Musterländle.

Auch für Fabian Hambüchen, der weiterhin zusammen mit seinem Vater Wolfgang in Wetzlar trainieren und in Köln sein Sportstudium betreiben wird, ist der Wechsel nach Stuttgart eine logische Konsequenz. "Stuttgart ist das Turn-Mekka in Deutschland", sagt der Turn-Star, "in diesem Umfeld bieten sich mir auch für meine berufliche Zukunft große Möglichkeiten." Der Turn-Star pflegt außerdem eine besondere Beziehung zur baden-württembergischen Landeshauptstadt: 2007 holte er in der Schleyerhalle  den Weltmeistertitel am Reck und regelmäßig zeigte er Top-Leistungen beim EnBW DTB-Pokal in der Porsche-Arena.  Ich verbinde mit Stuttgart insgesamt nur Positives. Es herrscht immer eine tolle Stimmung. Das Publikum ist sehr euphorisch und sehr fachkundig", sagt der 27-Jährige.

"Es ist toll, dass sich der aktuell beste deutsche Turner für ein Engagement im Herzen des Turn-Musterländles entschieden hat. Wir heißen ihn als Schwäbischer Turnerbund herzlich willkommen und freuen uns jetzt schon auf eine atmemberaubende DTL-Saison mit unseren schwäbischen Vereinen MTV Stuttgart, TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und KTV Straubenhardt. Die DTL mit den starken schwäbischen Teams ist dazu der perfekte Nährboden für einen erfolgreichen EnBW DTB-Pokal, der ja wieder im März 2016 stattfindet, und die Bewerbung um die Turn-WM 2019, die zurzeit läuft“, sagt Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbunds.

Die Vorfreude steigt auf die Saison der Deutschen Turn-Liga, die sowohl für die Frauen als auch für die Männer am 25.April startet. Wer wo turnt gibt es zu sehen unter: deutsche-turnliga.de.

Hoffentlich ganz vorne mit dabei: Die drei schwäbischen Vereine mit dem Titelverteidiger MTV Stuttgart, den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und die KTV Straubenhardt, , der zuvor beim MTV Suttgart turnte.

Eli Seitz startet ebenfalls ab sofort beim MTV Stuttgart

Die dreizehnfache Deutsche Meisterin und Olympia Sechste von 2012 am Stufenbarren, Elisabeth Seitz, wird künftig sowohl in der Deutschen Turnliga als auch bei allen weiteren Wettkämpfen für den MTV Stuttgart an den Start gehen.
 
Bereits im Januar diesen Jahres hat die 21jährige gebürtige Heidelbergerin, die 2011 bei der Heim-EM in Berlin Vize-Europameisterin im Mehrkampf wurde und 2013 erstmals den Gesamtweltcup gewann, ihren Trainingsort ins Kunstturnforum nach Stuttgart verlegt. In der Landeshauptstadt bildet sie nun mit ihren Nationalmannschaftskolleginnen Kim Bui und Lisa-Katharina Hill sowie den Nachwuchsstars Kim Janas und Tabea Alt eine starke Trainingsgruppe.
“Der Vereinswechsel ist für mich ein logischer Schritt und somit auch konsequent”, erklärt Elisabeth Seitz. “Ich danke der TG Mannheim für viele tolle Jahre und die herausragende Unterstützung und Förderung”, so Seitz.
 “Wir freuen uns sehr, dass sich Eli dafür entschieden hat, künftig für den MTV Stuttgart zu turnen. Nach der Zusage von Fabian Hambüchen bei den Männern, ist uns nun mit Elisabeth Seitz auch ein herausragender Neuzugang bei den Frauen gelungen. Das unterstreicht das hohe Ansehen des Turn-Standorts Stuttgart und des MTV Stuttgart“, betont Dr. Karsten Ewald, Geschäftsführer des MTV Stuttgart.


Elisabeth Seitz arbeitet nach einer Operation im November vergangen Jahres derzeit an ihrem Comeback. “Die Fortschritte sind von Woche zu Woche größer, ich bin sehr optimistisch, dass ich bald wieder voll trainieren kann”, so die Neu-Stuttgarterin.

weitere News

Kinderturnen in der Kita: Geförderte Tandems stehen fest!

Bewegung ist wissenschaftlich erwiesen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung von Kindern. Diese findet im Alltag der...

Weiterlesen

Aktionstag „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen

Die Deutsche Schulsportstiftung ruft gemeinsam mit den Kultusministerien der Länder zu einem dezentralen Aktionstag unter dem Motto „Jugend trainiert...

Weiterlesen

Die Olympischen Spiele: Heute - in einem Jahr

Der Traum von Olympia - verschoben um ein Jahr. Niemand kann die Enttäuschung der ehemaligen Teamkolleginnen und -kollegen besser nachvollziehen, als...

Weiterlesen