Achtung! Wir haben ab 1. August eine neue Telefonnummer: +49 711 – 490 92 - 0

mehr erfahren

Frauen mit starkem EM-Auftakt

Die deutschen Turnerinnen sind bei den Europameisterschaften in Bern (SUI) ins Teamfinale eingezogen und sicherten sich zwei Plätze in den Geräteentscheidungen.

Die deutschen Turnerinnen sind bei den Europameisterschaften in Bern (SUI) ins Teamfinale eingezogen und sicherten sich zwei Plätze in den Geräteentscheidungen.

Die DTB-Riege belegte in der Qualifikation mit 164,852 Punkten den fünften Platz. "Das haben sie cool gemacht", kommentierte Bundestrainerin Ulla Koch, die nun hofft, dass die Turnerinnen, darunter vier Debütantinnen, dieses Resultat nun in der Entscheidung am Samstag bestätigen können. Zudem sicherte sich Amélie Föllinger (TSG Haßloch) als Sechste (13,866 Punkte) einen Finalplatz am Boden, und Kim Bui (MTV Stuttgart) schaffte als Fünfte (14,566) den Sprung unter die besten Acht am Stufenbarren.

"Ich bin zufrieden, denn ich habe alles durchgeturnt", erklärte Bui, die nach ihrem Kreuzbandriss im vergangenen Jahr in der Schweiz erst ihren zweiten Vierkampf ablieferte. Ihre Barrenübung könne "noch etwas ruhiger werden, aber ich freue mich, sie noch mal turnen zu dürfen".

"Ich bin sehr froh, dass ich das geschafft habe", kommentierte auch Föllinger ihren Finalplatz. "Ich habe eher nicht damit gerechnet, auch weil es ja meine erste EM ist." Bundestrainerin Koch hatte für diesen Überraschungserfolg nur ein Wort: "Grandios!"

Die Pfälzerin hatte den Wettkampf aus deutscher Sicht eröffnet und damit ihren einzigen Einsatz für die Mannschaft gleich erfolgreich hinter sich gebracht. Die anderen zogen am Boden ordentlich nach, doch Lina Philipp (VfL Eintracht Hannover) musste zweimal die Fläche verlassen. So lag man zwischenzeitlich auf Rang elf (40,032), bevor sich die Turnerinnen mit einem stabilen Durchgang am Sprung (42,565) auf den fünften Platz katapultierten. Dabei zeigte Sarah Voss (TZ DSHS Köln) erstmals im Wettkampf einen sauberen Yurchenko mit Doppelschraube (14,433). Am Barren präsentierte sich erneut nur Philipp nervös und musste einmal vom Gerät; ansonsten lief es hier (41,598) und auch am Schwebebalken (40,657) - mit Startturnerin Maike Enderle (TSV Weingarten) - problemlos, sodass die Mannschaft auch zwischenzeitlich nicht mehr zurückfiel. 

Zeitplan:

Freitag, 3. Juni: Mehrkampffinal Juniorinnen | 19:00 - 20:50
Samstag, 4. Juni: Mannschaftsfinal Elite | 17:00 - 18:50
Sonntag, 5. Juni: Gerätefinals Juniorinnen und Elite | 11:00 - 17:40


>>DTB-Liveticker
>>Website der EM

weitere News

Trampolin: Pfleiderer und Geßwein schaffen WM-Norm

Erfreuliche Nachrichten bei der 2. Trampolin-WM-Qualifikation im Bundesstützpunkt Ruit: Die STB-Athleten Matthias Pfleiderer und Tim-Oliver Geßwein...

Weiterlesen

Trikottag der Sportvereine in Baden-Württemberg

Kleider machen Leute. Auch im Sport! Denn jedes Trikot, jeder Trainingsanzug, jedes Shirt mit Vereinslogo steht für Leidenschaft, Zusammenhalt und...

Weiterlesen

Parkour-Weltcup in Sofia

Parkour-Profi Andy Haug aus Freudenstadt hat am vergangenen Wochenende beim Weltcup im bulgarischen Sofia den Einzug ins Halbfinale verpasst.

Weiterlesen