Fachtagung „Fitness- und Gesundheitsstudio im Verein“

Ihr seid Missbrauchsbeauftragte des vereinseigenen Fitness-Studios, die mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO FITNESS zertifiziert sind oder werden wollen?

 Dann seid ihr bei der Fachtagung „Fitness- und Gesundheitsstudio im Verein“ genau richtig. Achtung: Dieses Veranstaltungsmodul findet im Jahr 2017 bundesweit nur einmal statt - nutzt also diese einmalige Chance im Rahmen des 11. Stuttgarter Sportkongresses vom 19. Bis zum 22. Oktober 2017.

Referenten bei der exklusiven Tagung sind unter anderem Prof. Dr. med. Dr. jur. Heiko Striegel (Anti-Doping-Beauftragter des Landessportverbands Baden-Württemberg und Stellvertretender Ärztlicher Direktor Sportmedizin Tübingen) und Katja Herwerth sowie Claudia Stähle (beide Doping-Prävention beim Landessportverband Baden-Württemberg).

Fortbildung bundesweit einmalig

„Doping“ ist seit Jahrzehnten eines der hartnäckigsten Probleme des modernen Leistungssports. Im Hinblick auf den Konsum leistungssteigernder Substanzen im Breiten- und Freizeitsport und Medikamentenmissbrauch, ist jedoch die allgemeine Aufmerksamkeit bei weitem nicht so stark ausgeprägt. Und das obwohl wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass auch jenseits des Leistungssports immer öfter mit Medikamenten nachgeholfen wird, um die sportliche Leistungsfähigkeit zu steigern. Extrem besorgniserregend ist diesbezüglich die Missbrauchssituation im Laufsport sowie in den körpermodellierenden Bereichen des Fitness-Studio-Sports.

Vor diesem Hintergrund wird während der Fortbildung zunächst das Problem des Medikamentenmissbrauchs im Breiten- und Freizeitsport in seiner Gesamtheit betrachtet. Ein Ziel der Fortbildung ist, eine allgemeine Aufklärung über den sich zuspitzenden Problembereich des Medikamentenmissbrauchs im Sport. Es werden elementares Basiswissen sowie Hintergründe über missbrauchsgefährdete Sportler vermittelt. Des Weiteren wird die Missbrauchssituation in Fitness-Studios, die starke Ausstrahlungseffekte auf andere Sportbereiche aufweist, thematisiert. Ein weiteres Ziel ist, die Fortbildungsteilnehmer für das Problem des Medikamentenmissbrauchs in Fitness-Studios zu sensibilisieren. Es wird über die User-Szene informiert und Tipps zu präventivem und einschreitendem Handeln gegeben.

Ansprechpartner:

Eberhard Blank

Schwäbischer Turnerbund

Telefon: 0711/28077-253

E-Mail: blank@stb.de

weitere News

"Meine Motivation sind die Kinder"

In diesem Jahr wurde Nicole Binici zur Übungsleiterin Kinderturnen des Jahres gewählt und ist damit für uns eine wahre STB-Heldin. Seit 1988 ist die...

Weiterlesen

Vier STB-Vereine erhalten Porsche Corona-Sportförderung

Insgesamt 339 000 Euro vergibt die Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG an Sportvereine in Baden-Württemberg und möchte damit das Engagement der Vereine...

Weiterlesen

FIG sagt Serie der Mehrkampf-Weltcups ab

Mit Bedauern kündigt die FIG die Absage der Mehrkampf-Weltcup-Serie im Gerätturnen an, die Teil des olympischen Qualifikationssystems für Tokio 2020...

Weiterlesen