Achtung! Wir haben ab 1. August eine neue Telefonnummer: +49 711 – 490 92 - 0

mehr erfahren

Alexander Kirchner, Gabriel Eichhorn, Timo Eder, Arne Halbisch und Jonas Eder (v.l.) starteten bei der DJM voll durch.

Erfolgreiche DJM für Schwäbische Turner

Der Landesturnverband Sachsen-Anhalt sprang als Ausrichter in diesem Jahr für die im Rahmen von Turnen21 abgesagten Deutschen Jugendmeisterschaften männlich ein. Dies war der einzige Präsenz-Wettkampf für den männlichen Nachwuchs im ersten Halbjahr. Gleich neun schwäbische Turner gingen in Halle an den Start und kämpften um die Meistertitel – und das mit Erfolg. 15 Medaillen räumten die Turner ab.

Jonas Kaiser (TSV Baltmannsweiler) sicherte sich in der AK 12 den dritten Platz im Mehrkampf.
In der AK 13/14 holte Mika Wager (TG Böckingen) die Silbermedaille im Mehrkampf sowie im Gerätefinale an den Ringen und am Reck. Für Philipp Steeb und Kimi Köhnlein (beide TV Wetzgau) lief es am Wettkampftag nicht ganz rund, weshalb die beiden auf den Plätzen neun und 22 landeten.
Für Timo Eder (MTV Ludwigsburg) lief es in der AK 15/16 hingegen super. Er sicherte sich nicht nur den deutschen Meistertitel im Mehrkampf sondern auch die Bronze-Medaille an Pferd und Boden in den Gerätefinals. Sein Bruder Jonas landete im Mehrkampf auf Rang vier, sicherte sich dann aber die Silber-Medaille an den Ringen und am Barren sowie Bronze am Reck. Alexander Kirchner landete auf Rang 6. Gabriel Eichhorn (MTV Stuttgart) konnte aufgrund einer Verletzung nur an vier Geräten antreten, turnte diese aber gut durch und verbuchte am Schluss den 19. Platz. Auch er konnte in den Gerätefinals Medaillen mit nach Hause bringen. Rang zwei und damit ebenfalls Silber an den Ringen und am Barren gingen auf sein Konto.
Auch Arne Halbisch (TSV Baltmannsweiler) ging in der AK 17/18 nur an vier Geräten an den Start, sicherte sich in den Gerätefinals aber Gold am Sprung und am Reck, die Silber-Medaille am Boden und Bronze an den Ringen.

weitere News

Teamfinale der Männer bei Olympia

DTB-Turner mit Rang acht - russisches Team Olympiasieger

Weiterlesen

"Die Leidenschaft fürs Turnen ist bis heute geblieben"

Bereits mit 16 Jahren startete Silke Wöhrle in ihre ehrenamtliche Karriere. Mittlerweile ist die 42-jährige erste Abteilungsleiterin in ihrem...

Weiterlesen

DTB-Turner machen Teamfinale souverän klar

Grandioser Auftakt des deutschen Männerteams bei den Olympischen Spielen in Japan.

Weiterlesen