Carlo Hörr empfängt mit dem KTT Heilbronn Spitzenreiter KTV Straubenhardt. Foto: Chen

DTL: Straubenhardt an der Spitze

Der MTV Stuttgart hat trotz deutlicher Niederlage die rote Laterne der Bundesliga an das KTT Heilbronn abgegeben. Die Riege um Sebastian Krimmer verlor ihr Auswärtsduell gegen den SC Cottbus mit 19:50.

Während die Lausitzer weiter in der Siegerspur blieben und Tabellenplatz zwei verteidigten, konnte sich der MTV vom Tabellenende lösen. Denn noch heftiger erwischte es das KTT Heilbronn, das mit 15:74 gegen Meister KTV Straubenhardt im Schwabenduell unterlag. Während Heilbronn abstürzte, verteidigte die Schwarzwaldriege die Tabellenführung und blieb weiter auf Kurs zum siebten Stern.

Noch spannender ging es in den beiden anderen Partien zu: Der TG Saar misslang die erhoffte Wiedergutmachung für die Heimniederlage vom vergangenen Wochenende. Der Vizemeister unterlag mit 37:33 beim Siegerländer KV, der auf Platz drei der Tabelle in die Wettkampfpause gehen kann. Auch die Schwaben der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau behielten gegen die KTV Obere Lahn mit 46:27 die Oberhand. Das Team um Olympiaheld Andreas Toba kletterte bis Platz vier der Bundesligatabelle, muss aber am 30. Juni noch eine Nachholbegegnung gegen den SC Cottbus austragen (Quelle: Deutsche Turnliga).

Alle Infos rund um die Deutsche Turnliga gibt es hier.

weitere News

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen

Kinderturnen in der Kita: Geförderte Tandems stehen fest!

Bewegung ist wissenschaftlich erwiesen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung von Kindern. Diese findet im Alltag der...

Weiterlesen