Carlo Hörr vom TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau. Foto: Chen

DTL-Finale: Wetzgau turnt gegen Saar

Der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau setzte sich im Halbfinale gegen den Siegerländer KV durch und zieht damit ins Finale ein.

Die Schwaben gewannen das Halbfinale mit einem souveränen 61:15. Bereits am ersten Gerät baute Wetzgau seinen Vorsprung mit 11:0 aus. Eine Dominanz, die sich die gesamte Partie fortsetzte. Lediglich am Boden (4:7) durchbrachen die Siegerländer die Erfolgsserie. Topscorer der Partie war Carlo Hörr.

Das Halbfinale der TG Saar gegen den KTV Straubenhardt fand nicht statt. Straubenhardt hatte sich aufgrund der Corona-Pandemie gegen eine Teilnahme am Halbfinale entschieden. "Wir übernehmen an dieser Stelle Veranstwortung für unsere Turner", erklärt KTV-Vorstand Andreas Rapp. Denn auch die Message seiner Athleten sein klar: "Dieser Wettkampf ist zu diesem Datum falsch platziert." Die TG Saar zieht damit kampflos ins Finale ein.

Am 19. Dezember soll das Finale in Schwäbisch Gmünd-Wetzgau stattfinden.

weitere News

Lebensfroh, einfühlsam und chaotisch

Das ist unsere Heldin Lena Kreder. Die gerade mal 27-Jährige ist bereits Abteilungsleiterin der Abteilung Gerätturnen beim TV Murrhardt. Bereits seit...

Weiterlesen

Soforthilfe Sport Baden-Württemberg bis Juni 2021 verlängert

Das Sportministerium im Land hat den bestehenden Rettungsschirm für Sportvereine und -verbände bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Das bestätigte das...

Weiterlesen

Sparda-Bank hilft Vereinen – Jetzt 2000 Euro sichern

Das rege Vereinsleben ist typisch für Baden-Württemberg. Und genau das liebt die Sparda an der Region. Daher unterstützen sie von Herzen gerne Vereine...

Weiterlesen