DTB-Präsident: Hölzl folgt auf Brechtken

Der für 2017 geplante Wechsel an der Spitze des Deutschen Turner-Bunds wird auf Vorschlag von DTB-Präsident Rainer Brechtken um zwei Jahre vorgezogen. Sein Nachfolger soll Dr. Alfons Hölz werden.

Der für 2017 geplante Wechsel an der Spitze des Deutschen Turner-Bundes wird auf Vorschlag von DTB-Präsident Rainer Brechtken um zwei Jahre vorgezogen. Brechtken hat am vergangenen Wochenende (09.05.2015) in Frankfurt am Main auf der Tagung des Präsidiums und der Landesturnverbände erklärt, sein Amt im November 2015 an seinen Nachfolger zu übergeben.

Als Nachfolger wurde von Brechtken Dr. Alfons Hölzl vorgeschlagen, sowohl das Präsidium als auch die Landesturnverbände des DTB stimmten dem Vorschlag einstimmig zu.

Hölzl, bisher Präsident des Bayerischen Turnverbandes, soll durch den vorzeitigen Wechsel die Möglichkeit bekommen, den Verband personell und strukturell nach seinen Vorgaben zu gestalten. Zudem soll der 46-Jährige ausreichend Zeit für die Regelung der Nachfolge des 2016 in den Ruhestand tretenden Generalsekretärs Hans-Peter Wullenweber erhalten.

„Mit Alfons Hölzl habe ich einen Nachfolger gefunden, der große verbandspolitische und strategische Erfahrung im größten Landesturnverband des DTB mitbringt. Er gewährleistet, dass die kontinuierliche Arbeit und das Wirken des DTB fortgesetzt wird“, erklärte Rainer Brechtken, der bereits seit 2000 an der Spitze des Verbandes steht.

Im November beim Deutschen Turntag in Berlin soll Hölzl bis zum Ende der Amtsperiode 2017 gewählt werden. Im Jahr 2017 steht dann turnusmäßig das gesamte Präsidium wieder zur Wahl. Der 46-jährige Jurist Hölzl führt eine Anwaltskanzlei in Regensburg und steht seit 2007 als Präsident an der Spitze des Bayerischen Landesturnverbandes.

weitere News

Die Olympischen Spiele: Heute - in einem Jahr

Der Traum von Olympia - verschoben um ein Jahr. Niemand kann die Enttäuschung der ehemaligen Teamkolleginnen und -kollegen besser nachvollziehen, als...

Weiterlesen

„Im Training bin ich vernünftiger und reifer geworden“

Der amtierende Deutsche Mehrkampfmeister, Andreas Toba, verletzte sich vergangene Woche in Kienbaum bei einem Lehrgang des Turn-Team Deutschland. Nach...

Weiterlesen

Outdoor-Spaß für Klein & Groß

Endlich kann das Kinderturnen nach einer langen Corona-Pause wieder los gehen. Wollt ihr euch auch endlich wieder mit euren Kinderturn-Gruppen...

Weiterlesen