DTB-Nachwuchs beim U18 Länderkampf in Prag | Bildquelle: Jens Milbradt

DTB-Nachwuchs siegt in Prag

Mit vier Länderkampf-Neulingen und einem starken Teamspirit setzte sich die Mannschaft bestehend aus Mika Säfken (TK Hannover), Tom Schultze (SC Cottbus), Emil Seeger (SC Cottbus), Luca Pollin (MTV Stuttgart), Julian Weller (MTV Stuttgart) und David Schlüter (TZ Bochum-Witten) gegen die Tschechische Republik, Österreich und Polen durch.

„Das Ergebnis zeigt, dass die Breite im deutschen männlichen Nachwuchsturnen in den letzten Jahren besser geworden ist“, freut sich Nachwuchs-Bundestrainer Jens Milbradt.

Nicht optimal lief es bei der ersten Nachwuchsmannschaft, die ebenfalls am Samstag beim Länderkampf in Will (SUI) an den Start ging. Das deutsche Team vertreten durch Karim Rida (SC Berlin), Daniel Wörz (TG Böckingen), Leven Guddat (SC Berlin), Pascal Brendel (Eintracht Frankfurt), Glenn und Lewis Trebing (beide TK Hannover) belegte hier am Ende lediglich den dritten Platz hinter der Schweiz und Großbritannien.

Milbradt zeigte sich dennoch zufrieden mit dem Ergebnis: „Mit drei Punkten Abstand auf Platz 1 und nur drei Zehnteln auf Rang zwei haben wir einen guten Wettkampf in Will geturnt. Es ist ärgerlich, dass wir durch zu viele Fehler am Boden und Reck eine bessere Platzierung nicht realisieren konnten. Dennoch hat sich gezeigt, dass wir mit den besten Nationen in Europa mithalten können. In den nächsten sechs Wochen bis zur Junioren-EM müssen wir die letzten Reserven ausschöpfen, damit wir auch dort um den dritten Platz in der Teamwertung kämpfen können.“ In der Einzelwertung präsentierte sich Karim Rida sehr stark, der sich am Ende den dritten Platz sicherte.

weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen