Drei STB-Athleten beim Challenge-Cup

Drei der fünf deutschen Athleten, die nach Doha (QAT) zum Challenge-Cup reisen, kommen aus dem STB-Verbandsgebiet. Für Antonia Alicke, Helge Liebrich und Anton Wirt bietet sich damit eine neue Möglichkeit zur internationalen Standortbestimmung.

Das deutsche Turn-Team reist mit fünf Athleten nach Doha (QAT), um beim Challenge-Cup anzutreten. Vom 25. bis zum 27. März starten die DTB-Turner in einem breiten Feld aus insgesamt 128 Athleten – kurz nach Cottbus bietet das eine neue Möglichkeit zur internationalen Standortbestimmung.

Auf der Seite der Männer präsentieren sich Philipp Herder (SC Berlin), Helge Liebrich (TV Wetzgau) und Anton Wirt (MTV Stuttgart) in der Hauptstadt Katars. Von den DTB-Turnerinnen gehen Antonia Alicke (TG Böckingen) und Michelle Timm (SC Berlin) an den Start. Betreut wird das deutsche Turn-Team von den Cheftrainern Ulla Koch und Andreas Hirsch.
Starke internationale Konkurrenz ist für die Männer mitunter aus Brasilien, Japan und den USA zu erwarten; auf Seiten der Frauen könnten vor allem die Rumäninnen dominieren.

Nur wenige Tage nach dem Turnier der Meister in Cottbus (19.-22.03.) wollen die fünf deutschen Athleten den Challenge-Cup in Doha nutzen, um mehr Sicherheit und Erfahrung mit Blick auf die Europameisterschaften (13.-19.04.) zu sammeln.


Offizielle Homepage des Challenge-Cups in Doha (QAT)

Zeitplan: (MESZ)

Mittwoch, 25.03.
12:00-14:30 Uhr Qualifikation Männer Boden, Pauschenpferd, Ringe
12:00-14:30 Uhr Qualifikation Frauen Sprung, Barren
15:15-17:30 Uhr Qualifikation Männer Sprung, Barren, Reck
15:15-17:30 Uhr Qualifikation Frauen Balken, Boden

Donnerstag, 26.03.
15:30-16:00 Uhr Finale Männer Boden
16:00-16:30 Uhr Finale Frauen Sprung
16:40-17:10 Uhr Finale Männer Pauschenpferd
17:10-17:40 Uhr Finale Frauen Barren
17:50-18:20 Uhr Finale Männer Ringe

Freitag, 27.03.
15:00-15:35 Uhr Finale Männer Sprung
15:35-16:05 Uhr Finale Frauen Balken
16:15-16:45 Uhr Finale Männer Barren
16:45-17:15 Uhr Finale Frauen Boden
17:25-17:55 Uhr Finale Männer Reck

weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen