Deutschland-Cup Gymnastik

In Potsdam wird vom 17. bis 19. Juni 2016 der Deutschland Cup ausgetragen. Die kreisfreie Hauptstadt des Landes Brandenburg ist Gastgeber für die besten deutschen Gymnastinnen, darunter auch viele aus dem STB-Verbandsgebiet, im Bereich Kür-Gymnastik.

In Potsdam wird vom 17. bis 19. Juni 2016 der Deutschland Cup ausgetragen. Die kreisfreie Hauptstadt des Landes Brandenburg ist Gastgeber für die besten deutschen Gymnastinnen im Bereich Kür-Gymnastik.

Die ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen Potsdam liegt südwestlich von Berlin und ist weltweit bekannt durch das Filmstudio Babelsberg.

Der ausrichtende SC Potsdam gehört mit mehr als 3 500 Mitgliedern zu den größten Sportvereinen in Brandenburg. Für die Organisation vor Ort zeichnet Imona Otte verantwortlich. Die Wettkampfleitung liegt in den Händen des TK-Mitglieds GYM im DTB Ines Mothes und den Einsatz der Kampfrichter steuert Silke Ebert in Zusammenarbeit mit Monika Biener.

Nach drei Bundesfinals der ehemaligen B-Stufen 2001 bis 2003 fand im Jahr 2004 der erste Deutschland-Cup (DC) Gymnastik B Einzel in Sersheim statt. 2008 änderten sich die B-Finals in den DC Gymnastik K-Einzel. Am 7.5.2016 qualifizierten sich alle teilnehmenden Gymnastinnen bei den vier Regio-Cups Nordost, Nordwest, Mitte und Süd für den DC in Potsdam.

Mit rund 15 Prozent mehr Meldungen im Vergleich zum Vorjahr starten in der MBS-Arena (Am Luftschiffhafen 2, 14471 Potsdam) 82 Gymnastinnen zum Einzelwettkampf und 26 Gruppen aus 14 Landesturnverbänden (LTV).

Der Einzel-Wettkampf beginnt am Samstag um 8:45 Uhr und endet um 18:30 Uhr mit der letzten Siegerehrung.

In der K8 zeigen Schülerinnen von 12-14 Jahren und in der K9 Jugendliche von 15-17 Jahren einen Zweikampf mit Ball und Seil. Die Gymnastinnen der K10 ab 18 Jahren bestreiten zusätzlich mit dem Reifen einen Dreikampf. In 60–90 Sekunden wird die Choreografie mit den drei ausgeschriebenen Pflichtteilen nach selbstgewählter Musik mit einer A-Note für den Inhalt und der B-Note für die Ausführung bewertet.

In der K8 verteidigt Lucie Krohn Platz 1 und Chantal Dahms (beide TSC Neubrandenburg) Platz 3 aus dem Vorjahr, während die Zweitplatzierte 2015 Lucy Waßmann (SV Halle) in der nächst höheren Alterskategorie startet. Insgesamt sind 36 Schülerinnen von 12-14 Jahren am Start. Patricia Gruschwitz vom ausrichtenden Verein wird als Landesmeisterin des LTV Brandenburg ihren Heimvorteil für einen guten Wettkampf nutzen.

29 jugendliche Gymnastinnen von 15-17 Jahren starten in der K9. Judith Meyer (TSC Neubrandenburg) verteidigt erneut ihren Titel aus 2015 und wird sich mit den gut platzierten Gymnastinnen aus den Regio-Cups in einem spannenden Wettkampf messen. Auch in dieser Altersklasse nutzt die Landessiegerin des LTV Brandenburg Elisabeth Wasserstrahl ihre Chance in ihrem Heimatverein.

Die Schwierigkeitsstufe K 10 für die Gymnastinnen ab 18 Jahren ist mit 17 Teilnehmerinnen besetzt. Adina Ebert (TSC Neubrandenburg), die mit einer hervorragenden Leistung im Regio-Cup Nordost brillierte, hat die Möglichkeit, den seit 2008 ausgelobten Pokal des Oberbürgermeisters Dr. Jürgen Gneveckow der Stadt Albstadt zum 3. Mal zu gewinnen, muss aber mit Alina Levitskaya (Walddörfer SV - Regio Nordwest) und auch mit den drei Erstplatzierten aus dem Regio-Cup Süd mit starker Konkurrenz rechnen.

Für den inzwischen 4. DC K-Gruppe war auch in diesem Jahr keine Qualifikation ausgeschrieben. Die LTV melden den Landessieger und eine weitere Bestplatzierung. Von den 26 gemeldeten Vereinsteams waren schon 16 im Vorjahr dabei und mit 10 „Neuen“ wird das Starterfeld ergänzt. Der TSC Neubrandenburg ist mit zwei Teams favorisiert, aber der Wettkampf  ist in der Endabrechnung immer für eine Überraschung gut. Auch der SC Potsdam startet mit zwei Teams.

In 90 bis 155 Sekunden zeigen 3–6 Gymnastinnen altersübergreifend ab 12 Jahren ihre Choreografie mit den Pflichtteilen der K8 nach eigener Musik mit den Handgeräten Ball oder Seil. Sonntag ab 8.15 Uhr wird der Bundessieger in zwei Durchgängen ermittelt und bei der Siegerehrung gegen 13 Uhr geehrt. Helga Cossmann
http://www.dtb-online.de/portal/sportarten/gymnastiktanz/gymnastik/wettkaempfe-2016.html

Die Startlisten sowie der Ablaufplan sind hier zu finden.

weitere News

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen

Kinderturnen in der Kita: Geförderte Tandems stehen fest!

Bewegung ist wissenschaftlich erwiesen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung von Kindern. Diese findet im Alltag der...

Weiterlesen