Deutsche Starter für EnBW DTB Pokal stehen fest

Nach dem letzten Testwettkampf im Rahmen des aktuell stattfindenden Lehrgangs der Nationalmannschaft hat der DTB seine Formation für den EnBW DTB-Pokal in Stuttgart festgelegt.


Der EnBW DTB-Pokal vom 18. bis zum 20. März 2022 wird zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder ausgetragen. Auch wenn das Stuttgarter Turnier nicht mehr als Weltcup im FIG-Kalender geführt wird, so wartet das Event in der Porsche-Arena dennoch mit einem innovativen Modus und starker internationaler Besetzung auf.

Für die Team-Challenge sind aus deutscher Sicht Julia Dumrath (TV Heckenrath), Anna-Lena König (TV Bodersweier), Aiyu Zhu (TZ DSHS Köln), Jessica Schlegel (TuG Leipzig) und Karina Schönmaier (Blau-Weiss Buchholz) gesetzt. 
Bei den Juniorinnen konnten sich Camilla Eberle (TG Mannheim),  Mara Dietz (TV Coburg-Ketschendorf), Marlene Gotthardt (SV Ostfildern e.V.), Meolie Jauch (SpVgg Holzgerlingen), Helen Kevric (Turnverein Nellingen 1893 e.V.), Chiara Moiszi (TV Herbolzheim), Amelie Pfeil (TG Böckingen 1890 e.V.), Florine Seifner (TZ DSHS Köln), Lea Wartmann (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf) und Lisa Wötzel (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf) Startplätze für die zwei Junioren-Teams sichern. 

Bei den Männern werden Carlo Hörr (TSV Schmiden), Milan Hosseini (TG Böckingen), Tom Schultze (SC Cottbus) anstelle des erkrankten Felix Remuta (TSV Unterhaching), Dario Sissakis (SC Berlin) und Glenn Trebing (TK Hannover) das Team bilden.
Bei den Junioren konnten sich Daniel Mousichidis (TV 1894 Schwalbach e. V.), Timo Eder (MTV Ludwigsburg), Gabriel Eichhorn (MTV Stuttgart), Maxim Kovalenko (Turnverein 1883 Bous e.V.), Jukka Nissinen (Eintracht Frankfurt e.V.), Alexander Kirchner (VfL Kirchheim/Teck e.V.) und Startplätze sichern.

Mit Spannung dürfen Turnfans zudem auf den neu kreierten Mixed-Wettbewerb blicken: Diesen werden Aiyu Zhu (TZ DSHS Köln), Sarah Voss (TZ DSHS Köln), Lea Quaas (TuS Chemnitz-Altendorf), Carlo Hörr (TSV Schmiden), Dario Sissakis und Glenn Trebing (TK Hannover) für den DTB bestreiten. Die Vizeweltmeisterin am Balken, Pauline Schäfer-Betz (KTV Chemnitz), kann verletzungsbedingt leider nicht an den Start gehen.

„Auch wenn wir krankheits- und verletzungsbedingt in den vergangenen Tagen die Teambesetzung mehrfach ändern mussten, freuen wir uns alle sehr auf das international hochkarätige Turnier in Stuttgart mit einem neuen spannenden Format. Wir stehen am Anfang eines langen Turnjahres mit der Heim-EM in München und der WM in Liverpool als Höhepunkte. Die deutschen Turniere sind für unsere Athletinnen und Athleten eine tolle Bühne, um sich zu Beginn des Jahres zu zeigen und positive Akzente zu setzen“, erklärte DTB-Sportdirektor Thomas Gutekunst.

 

Alle Infos und Zeitpläne zum EnBW DTB-Pokal

weitere News

"Wir sind nur im Team stark"

Jürgen Link ist 1. Vorsitzender des TV Schmie (Turngau Neckar-Enz) und damit wie er selbst sagt ein bisschen „Mädchen für alles“. Was genau zu seinen...

Weiterlesen

SPORT TALK der SportRegion mit STB-Geschäftsführer Ranke

In Leonberg findet am 7. Juli 2022 der von Daniel Räuchle mo­derierte SPORT TALK 30 statt. Im Sport­vereinszentrum des SV Leonberg/Eltingen geht es an...

Weiterlesen

22 Medaillen für schwäbische Starter

Am Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen, Trampolinturnen und der Rhythmischen Sportgymnastik im Rahmen von "Die Finals 2022"...

Weiterlesen