Die Faustballfrauen vom TSV calw

Calw holt die ersehnte DM-Medaille

Nach diversen Anläufen haben es die schwäbischen Frauen des TSV Calw endlich geschafft – sie haben Edelmetall bei einer Feld-DM geholt. Im Spiel um Bronze setzt sich das Team knapp mit 3:2 gegen die heimische Konkurrenz den TSV Dennach durch.

Das Auftaktspiel des zweiten DM-Tages zwischen den ewigen Schwarzwald-Konkurrentinnen aus Calw und Dennach beginnt ausgeglichen. Erst bei 8:6 für Dennach kann sich ein Team erstmals auf zwei Punkte absetzen. Das reicht dann auch schon zum Satzgewinn, denn bei 10:9 für den Europacupsieger landet ein Rettungsschlag von Calw-Angreiferin Stephanie Dannecker seitlich im Aus – 11:9.

Calw kommt dann im zweiten Durchgang besser in die Begegnung, die Dannecker-Fünf führt schnell mit 6:3 und lässt Dennach auf Distanz. Eine Angabe von Sonja Pfrommer bringt den „Calwer Löwinnen“ das 11:7 und damit den Satzausgleich.

Der Meister der Süd-Staffel bleibt weiter am Drücker, zieht klar auf 8:2 davon. Den Satz holt sich Calw klar mit 11:4, nachdem Henriette Schell ein Ass serviert hat.

Im vierten Abschnitt geht es dann hoch her: Calw verliert den roten Faden und liegt schnell mit 3:7 hinten. Zwar können Dannecker und ihre Kolleginnen noch verkürzen, vom 7:10 zum 9:10. Ein Pfrommer-Ass sorgt dann für den erneuten Satzausgleich – 11:9.

Die Calwerinne berappeln sich wieder und holen schnell eine beruhigende 6:3-Führung. Diesen Vorsprung lässt ich das Team nicht mehr nehmen, bei 10:6 haben die TSV-Frauen Matchbälle – und beim 11:7 endlich die ersehnte Medaille auf einer Feld-DM gewonnen. Für das zuvor hoch eingeschätzte Dennach bleibt in diesem Jahr damit nur der undankbare vierte Platz.

TSV Dennach – TSV Calw 2:3 (11:9, 7:11, 4:11, 11:9, 7:11)

Für Dennach spielten: Annkatrin Aldinger, Anna-Lisa Aldinger, Sonja Pfrommer, Lena Wahl, Jasmin Fischer, Christina Grüneberg, Elena Kull, Tabea Kälber
Für Calw spielten: Stephanie Dannecker, Annika Bösch, Henriette Schell, Jasmin Sackmann, Lisa Kübler, Samantha Lubik

Im Finale der Frauen standen der Alhorner SV und der TV Jahn Schneverdingen. Schneverdingen konnte den Meistertitel verteidigen.
Beim Finale der Männer konnte sich der VfK 1901 Berlin gegen den TV Voerde durchsetzen (Quelle: Faustball-liga.de).

weitere News

Europäische Woche des Sports 2020

Feierlicher hätte die Eröffnung der diesjährigen Europäischen Woche des Sports nicht sein können. Mit Goldregen in der Alten Oper in Frankfurt am Main...

Weiterlesen

3, 2, 1 – Meins!

Vom 21. bis 25. April 2021 steigt das große Kunstturn-EM Spektakel in Basel (Schweiz). Über 350 Athleten aus 40 Ländern und 30 000 Zuschauer werden in...

Weiterlesen

70 Jahre Ehrenamt

Traude Stiefel hat früh mit ihrer Laufbahn als ehrenamtliche Übungsleiterin begonnen. Nach 70 Jahren Ehrenamt schaut die heute 85-jährige auf ihre...

Weiterlesen