Daniel Wörz (hier Dritter von rechts) reist mit dem DTB-Team in die USA.

Böckinger Wörz für US-Reise nominiert

In diesem Jahr nimmt zum erstmals eine deutsche Delegation am Junior International Team Cup vom 17. bis 23. Januar in Houston (USA) teil. Der Wettkampf gilt als Standortbestimmung der Turner, die sich für das European Youth Olympic Festival 2017 (EYOF) vorbereiten. Mit dabei aus dem schwäbischen Verbandsgebiet ist der Böckinger Daniel Wörz.

Diese zweite Auflage der US-amerikanischen Veranstaltung ist in erster Linie ein Mannschaftswettkampf für Junioren bis 17 Jahre. In diesem Jahr treten Mannschaften aus acht Ländern an. Diese sind USA, Kanada, Japan, Großbritannien, Kolumbien, Australien und Deutschland.

Für  Deutschland gehen in Lukas Kochan (SC Cottbus), Maurice Praetorius (KTV Chemnitz), Daniel Wörz (TG Böckingen), Daniel Schwed und Karim Rida (beide SC Berlin) die Schützlinge von Junioren-Cheftrainer Jens Milbradt an die Geräte.

weitere News

„Für uns als STB ist das die Suche nach unserer DNA“

Der Schwäbische Turntag ist das wichtigste Organ des Schwäbischen Turnerbunds. Erstmals in der 173 Jahre langen Geschichte des STB wird der Turntag...

Weiterlesen

Erneute Erhöhung der Corona-Soforthilfe Sport

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat im Zuge der vollständig abgerufenen Mittel aus der Corona-Soforthilfe Sport ein weiteres Mal nachgelegt. Mit...

Weiterlesen

Online-Vereinsmanagement-Workshops der Turnfest-Akademie

Aufgrund der Pandemie-bedingten Absage des Internationalen Deutschen Turnfests 2021 und damit der Turnfest-Akademie, werden die geplanten Workshops im...

Weiterlesen