Berlin Masters: Starkes Teilnehmerfeld

Das 15. Berlin Masters in der Rhythmischen Sportgymnastik kristalisiert sich immer mehr als WM-Generalprobe heraus. Das Starterfeld für das Berliner Grand Prix Turnier könnte kaum besser besetzt sein und verspricht eine echten Härtest für das RSG-Team Deutschland.

-Das 15. Berlin Masters in der Rhythmischen Sportgymnastik findet in diesem Jahr schon Ende Mai und nicht wie sonst im Herbst statt, und dies aus Anlass der bevorstehenden Weltmeisterschaften vom 7. bis 13. September 2015 in Stuttgart. Das Starterfeld für das Berliner Grand Prix Turnier könnte kaum besser besetzt sein und verspricht eine echte WM-Generalprobe: 30 Einzelgymnastinnen aus 21 Ländern und acht Gruppen haben sich für das Berliner Grand Prix Turnier angesagt.

Und obwohl die namentlichen Meldungen noch bis 20. April möglich sind, haben Russland bereits die Weltmeisterinnen Yana Kudryavtseva und Margarita Mamun sowie Aleksandra Soldatova und die Ukraine die WM-Dritte Ganna Rizatdinova angekündigt.
Der Deutsche Turner-Bund ist sowohl mit den beiden Einzelstarterinnen Jana Berezko-Marggrander (TSV Schmiden) und Laura Jung (TV St. Wendel) als auch mit der Nationalmannschaft Gruppe beim Grand Prix Turnier präsent.

Im vorigen Jahr, beim 14. Berlin Masters, hatte Jana Berezko-Marggrander als erste deutsche Gymnastin ein Finale gewonnen und war Dritte des Mehrkampfs geworden. Laura Jung war zum dritten Mal vom Publikum zur „Miss Turnier“ gekürt worden.
Die Nationalmannschaft Gruppe erwartet harte Konkurrenz: Gerät-Weltmeister Russland und WM-Dritter Weißrussland testen ihre WM-Form. Die Gruppen aus Aserbaidschan, Israel und der Ukraine zählen zu den unmittelbaren Mitkonkurrenten des deutschen Teams im Kampf um die acht Olympia-Startplätze, die bei der WM in Stuttgart vergeben werden.

In der deutschen Gruppe stehen drei aus Berlin stammende Gymnastinnen - Anastasia Khmelnytska (VfL Fortuna Marzahn), Darja Sajfutdinova (TSV Schmiden) und Daniela Potapova (TSV Spandau 1860) -, und auch für die Berlinerin Dr. Katja Kleinveldt als DTB-Teamchefin ist die Präsentation vor dem hauptstädtischen Publikum etwas Besonderes.


Das Jubiläumsturnier wird im Rahmenprogramm auf verschiedene Weise gewürdigt, auch der Masters-Jugendclub und das RSG-Camp sowie die Wahl zur 15. „Miss Turnier“ gehören dazu.

PROGRAMM
Samstag, 30.05.2015, 13.00 Uhr Grand Prix Mehrkampf + Mehrkampf Gruppen
Sonntag, 31.05.2015, 13.00 Uhr Grand Prix Finale + Finale Gruppen

TICKETS
gibt es unter btfb.de/ticketshop,  oder bei der Ticket-Hotline unter 030 44304430 sowie an der Tageskasse der max-Schmeling-Halle.

Alles weiteren Informationen gibt es hier

weitere News

„Für uns als STB ist das die Suche nach unserer DNA“

Der Schwäbische Turntag ist das wichtigste Organ des Schwäbischen Turnerbunds. Erstmals in der 173 Jahre langen Geschichte des STB wird der Turntag...

Weiterlesen

Erneute Erhöhung der Corona-Soforthilfe Sport

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat im Zuge der vollständig abgerufenen Mittel aus der Corona-Soforthilfe Sport ein weiteres Mal nachgelegt. Mit...

Weiterlesen

Online-Vereinsmanagement-Workshops der Turnfest-Akademie

Aufgrund der Pandemie-bedingten Absage des Internationalen Deutschen Turnfests 2021 und damit der Turnfest-Akademie, werden die geplanten Workshops im...

Weiterlesen