Berezko-Marggrander überzeugt

Jana Berezko-Marggrander und Laura Jung haben beim Gymnastik International im Nationalmannschaftszentrum in Fellbach-Schmiden sowohl im Mehrkampf als auch in den Einzelfinals alle Siege geholt.

Jana Berezko-Marggrander und Laura Jung aus dem Nationalmannschaftszentrum Rhythmische Sportgymnastik in Fellbach-Schmiden, haben beim Gymnastik International an gleicher Stelle sowohl im Mehrkampf als auch in den Einzelfinals alle Siege geholt. Die deutsche Nummer eins Jana Berezko-Marggrander (TSV Schmiden)  gewann den Mehrkampf (68,250) sowie das Reifen-, Ball- und Bandfinale (17,450/17,500/17,050). Ihre Teamkollegin Laura Jung (TV St. Wendel) siegte im Keulenfinale (17,200) und erreichte im Mehrkampf Platz zwei (65,300). Jeweils viermal den Bronze-Rang erreichte die junge Ungarin Aleaxandra Kis.

Im Mehrkampf der Juniorinnenklasse überzeugte Team Deutschland mit Daniela Huber, Lea Tkaltschewitsch und Alexandra Tikhonovich (87,250). Platz zwei ging an Ungarn (86,300) vor Deutschland II (83,500) mit Noemi Peschel, Alica Peresunchak und Viktoria Burjak. In den Einzelfinals holte sich die Ungarin Mira Varay die Titel mit den Keulen (15,450) und dem Ball (15,500). Das Reifenfinale ging an Lea Tkaltschewitsch (15,450), den Sieg mit dem Seil holte Viktoria Burjak (14,700).

Bei der ersten internen Qualifikation für die diesjährige Junioren-Europameisterschaft gewann Lea Tkaltschewitsch (TSG 1885 Neuisenburg) vor Daniela Huber (TV Rehlingen) und Alexandra Tikhonovich (TSC Berlin). Die zweite Qualifikation folgt in acht Wochen Anfang Mai im Rahmen der Deutschen Meisterschaften.

Das RSG-Team Deutschland zog im Länderkampf gegen Spanien dreimal den Kürzeren. Der mehrfache Weltmeister zeigte brillante Vorstellungen im Mehrkampf (33,450) und in den Finalentscheidungen mit den Bändern (16,950) sowie den Keulen/Reifen (17,300). Vor heimische Kulisse erreichte das deutsche Team mit Natalie Hermann, Anastasija Khmelnytska, Julia Stavickaja, Daria Sajfutdinova, Rana Tokmak, Sina Tkaltschewitsch und Daniela Potapova jeweils Platz zwei (31,100/15,450/16,000).

Für die deutsche Mannschaft um Berezko-Marggrander, Jung und die Nationalgruppe gilt es, im April die Tickets für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Brasilien) zu lösen.

Hier finden Sie alle Ergebnisse und Fotos des diesjährigen "Gymnastik International".

weitere News

Bundesfreiwilligen-dienst beim STB

Ihr macht gerade euren Schulabschluss und möchtet gerne einen Bundesfreiwilligendienst machen? Dann habt ihr bei uns die Wahl zwischen sechs...

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup in Baku

Lars Fritzsche und Fabian Vogel holen in Aserbaidschan Punkte für die Olympiaqualifikation. Matthias Pfleiderer und Leonie Adam patzen und verschenken...

Weiterlesen

Wir leben Inklusion beim Turnfest

Gemeinsam mit dem Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband, Special Olympics und Behinderteneinrichtungen setzen wir uns für...

Weiterlesen