Berezko auf Platz 16 nach erster Quali

Nach langer Vorbereitung haben die Gymnastik-Weltmeisterschaften in Stuttgart mit dem ersten Qualifikationswettkampf begonnen. Am Montag (07.09.) boten 102 Einzelgymnastinnen ihre Reifen- bzw. Ball-Übungen in der Porsche Arena dar.

Nach langer Vorbereitung haben die Gymnastik-Weltmeisterschaften in Stuttgart mit dem ersten Qualifikationswettkampf begonnen. Am Montag (07.09.) boten 102 Einzelgymnastinnen ihre Reifen- bzw. Ball-Übungen in der Porsche Arena dar.

Die deutschen Starterinnen Jana Berezko-Marggrander und Laura Jung belegten im Mehrkampf vorübergehend die Plätze 16 und 59, während die russische Favoritin Yana Kudryavtseva die Gesamtwertung anführt. Jana Berezko-Marggrander verbuchte mit dem Ball einen erfolgreichen Start in die Heim-WM (17,083 Punkte, Platz 16): „Die Übung war wirklich sehr gut, ich bin zufrieden und auch ein wenig erleichtert“, so die Gymnastin des TSV Schmiden.
Ihre Team-Kollegin Laura Jung (TV St. Wendel) startete ebenfalls mit dem Ball, doch ein Geräteverlust am Ende ihrer Übung verriet ihre Nervosität (14,800): „So ein Fehler ist mir noch nie im Wettkampf passiert“, meinte sie im Anschluss etwas enttäuscht. Doch mit den verbleibenden Geräten wolle sie in den nächsten Tagen wieder angreifen.

Dominiert wurde das Feld von der verteidigenden Mehrkampf-Weltmeisterin Yana Kudryavtseva (18,933), gefolgt von Ganna Rizatdinova (UKR) und Son Yeon Jae (KOR) auf den vorläufigen Plätzen Zwei und Drei. Alle Wertungen liegen nahe beieinander, sodass sich die Zuschauer auch in den nächsten Tagen auf packende Wettkämpfe in der Porsche Arena freuen dürfen.

„Wir gehen mit großen Hoffnungen in diese Woche“, erklärte DTB-Präsident Rainer Brechtken bei der eröffnenden Pressekonferenz. „Mit der Gymnastik-Gruppe erhoffen wir uns die direkte Olympia-Qualifikation – das wird ein knapper Wettkampf, aber wir sind zuversichtlich.“ Darüber hinaus habe die WM auch einen großen gesellschaftlichen Fokus: „Die WM soll nicht nur dem Spitzensport gelten, sondern Bewegung in die Bevölkerung bringen“, so STB-Präsident Wolfgang Drexler.

In diesem Zeichen wurde am Vormittag die „Kinderturn-Welt“ in der Hans-Martin-Schleyer-Halle direkt neben der Porsche-Arena eröffnet. Auf einer 2.500 Quadratmeter großen Fläche können sich Kinder an Kletterwänden und einer Rutschen-Landschaft aus Kästen und Bänken austoben.
Im Rahmen der Eröffnung waren auch DTB-Turner Marcel Nguyen und Magdalena Brzeska (26-malige Deutsche Gymnastik-Meisterin) anwesend und zeigten ihre Verbundenheit zu dem sportlichen Großereignis.

Auch FIG-Präsident Bruno Grandi (Turn-Weltverband) war beim Auftakt-Wettkampf der WM anwesend. Grandi freute sich über die „fantastisch organisierte“ Veranstaltung und drückte seine Begeisterung für die Sportart aus.

Alle Ergebnisse können hier nachgelesen werden

Einige Videos der Qualifikation gibt es auf dem YouTube-Kanal "enjoy your rhythm"

So geht es für die deutschen Einzelgymnastinnen weiter:

Dienstag, 08.09.
Einzel-Qualifikation Reifen und Ball 10:00-11:05 Uhr
Finale Reifen und Ball 20:00-21:00 Uhr
Hallenöffnung Finalwettkampf: 18:30 Uhr

weitere News

Premiere der RSG-Bundesliga

Zum ersten Mal in der sportlichen Geschichte treten die RSG-Gymnastinnen bundesweit gegeneinander an.

Weiterlesen

Internationales Deutsches Turnfest 2021 in Leipzig abgesagt

Das Internationale Deutsche Turnfest wird im kommenden Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der Entwicklung des Pandemiegeschehens wird nach intensivem...

Weiterlesen

„Baden-Württemberg ist Ehrenamtsland“

Der Bundesrat hat mit den Stimmen Baden-Württembergs ein Paket für steuerliche Verbesserungen im Gemeinnützigkeitsrecht beschlossen. Die...

Weiterlesen