Auswirkungen von Corona auf Sportangebote

Der Württembergische Landessportbund bittet um die Teilnahme an der Befragung zu den "Auswirkungen von Corona auf Sportangebote und das Vereinsleben".

Die Corona-Pandemie hat unser Land nach wie vor fest im Griff – und damit auch den organisierten Sport und das gesellschaftliche Leben in den Mitgliedsvereinen des Württembergischen Landessportbundes. Auch wenn der Sportbetrieb seit Anfang Juli mit Auflagen weitestgehend wieder möglich ist, sind wir leider noch weit weg von einer Zeit wie sie vor Corona war.

Im April und Mai hat der Württembergischen Landessportbund mit dem Online-Meldesystem „Corona-Schäden in Sportvereinen“ versucht, sich einen Überblick über die finanziellen Folgen der Corona-Krise bei den Mitgliedsvereinen zu verschaffen. Nun bittet der WLSB, ihnen mit dieser zweiten Befragung „Auswirkungen von Corona auf Sportangebote und das Vereinsleben“ einen Einblick in die derzeitige allgemeine Lage eures Vereins zu geben.

Die Umfrage umfasst 30 Fragen. Für die Beantwortung der Fragen benötigt ihr ca. 15-20 Minuten Zeit. 

Die Beantwortung ist bis 30. September möglich.

Mit euren Antworten helft ihr dem WLSB unter anderem dabei, für die politische Arbeit wichtige Informationen über den Zustand des gemeinnützigen Sports in Württemberg zu erhalten und für eure Belange einzustehen.

Hier geht es zur Umfrage.

weitere News

Turnen: MTV Stuttgart ist erneut Mannschaftsmeister

Der MTV Stuttgart ist zum achten Mal in Folge deutscher Mannschaftsmeister. Das teilte die Abteilung Frauen der Deutschen Turnliga am Donnerstag mit....

Weiterlesen

Dirk Walterspacher mit Schneewittchen Top Act 30 Jahre Turngala

Nach einer überraschenden Nachricht fehlen dem ehemaligen Bundesligaturner Dirk Walterspacher die Worte. „Ich weiß nicht was ich sagen soll, ich bin...

Weiterlesen

STB-Meisterehrung mal anders

Für gewöhnlich lässt der Schwäbische Turnerbund das vergangene Wettkampfjahr im Rahmen der jährlichen STB-Meisterehrung Revue passieren. Doch leider...

Weiterlesen