Adam/Müller auf Rang vier

Die beiden Trampolinturnerinnen Leonie Adam und Silva Müller (beide MTV Bad Kreuznach) erreichten beim Weltcup in Baku (AZE) im Synchronfinale den vierten Platz mit 40,40 Punkten.

Die beiden Trampolinturnerinnen Leonie Adam und Silva Müller (beide MTV Bad Kreuznach) erreichten beim Weltcup in Baku (AZE) im Synchronfinale den vierten Platz mit 40,40 Punkten,

Die Bulgarinnen Harchonak/Piatrenia gewannen die Goldmedaille mit 47,50 Punkten vor den Ukrainerinnen Mosvina/Kyiko mit 46,70 Punkten. Die Rusinnen Pavlova/Voronina (46,00 Pkt.) sicherten sich mit deutlichem Abstand zu Adam/Müller den dritten Platz.

DTB-Cheftrainer Michael Kuhn war dennoch zufrieden mit dem Ergebnis: „Da wir diesen Wettkampf aufgrund einer Fußverletzung von Silva zuerst nicht im Plan hatten und auch nicht entsprechend vorbereiten konnten, war es dennoch ein ordentlicher Wettkampf mit einer schönen Platzierung für die beiden, zumal es Silvas allererster Weltcup Einsatz war."

Im Einzel turnte Silva Müller eine sehr gute Pflicht, wurde in der Kür aber zu hektisch und beendete die Übung mit einem einfachen Salto statt Doppelsalto mit Doppelschraube.

Bis zum neunten Sprung turnte Leonie Adam eine gute Pflicht, aber dann setzte sie den letzten Sprung nach hinten in die Ecke und den Nachsprung auf das Polster, was einen Abzug von drei Punkten bedeutete. Somit erreichte Silva Müller Platz 22 und Leonie Adam Platz 23 in einem recht kleinen, aber ziemlich starken Feld.

Das Fazit des Bundestrainerns: „Es gilt nun, die richtigen Schlüsse für die nächsten drei, vier Trainingswochen zu ziehen. Bei Silva fehlt einfach ganz viel Routine wegen dem letzten Jahr und Leonie ist immer noch geschwächt, weil sie seit über 4 Wochen die Magen-/Darmprobleme nicht wegbekommt."

weitere News

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen

Kinderturnen in der Kita: Geförderte Tandems stehen fest!

Bewegung ist wissenschaftlich erwiesen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung von Kindern. Diese findet im Alltag der...

Weiterlesen